Lebensdaten
gestorben 13. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Dichter
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 101265654 | OGND | VIAF: 27428844
Namensvarianten
  • Gresten, Alram von
  • Gresten, Waltram von
  • Gresten, Alram von
  • mehr

Quellen(nachweise)

Zitierweise

Gresten, Waltram von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd101265654.html [18.09.2020].

CC0

  • Leben

    Gresten: Herr Waltram (Alram) v. G., lyrischer Dichter aus Neidhart's Schule. Seinen Namen hat die Pariser Handschrift erhalten, welche Lieder er verfaßt hat, kann man bei der schwankenden Ueberlieferung nicht wissen. Gresten ist ein alter Marktflecken an der Erlaf in Oesterreich unter der Enns, ein ritterliches Geschlecht des Namens ist im 13. Jahrhundert nachweisbar.

    • Literatur

      Von der Hagen, Minnesänger 4, 472. Haupt, In des Minnesangs Frühling, S. 225 Anm.

  • Autor/in

    W. Wilmanns.
  • Empfohlene Zitierweise

    Wilmanns, Wilhelm, "Gresten, Waltram von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 9 (1879), S. 644 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd101265654.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA