Lebensdaten
1759 bis 1843
Geburtsort
Schneeberg (Erzgebirgskreis)
Sterbeort
Leipzig
Beruf/Funktion
Buchhändler ; Advokat ; Schriftsteller
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 132424983 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Baumgärtner, Adam Friedrich Gotthelf
  • Baumgärtner, A. F. G.
  • Baumgärtner, F. G.
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Baumgärtner, Adam Friedrich Gotthelf, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd132424983.html [14.11.2018].

CC0

  • Leben

    Baumgärtner: Adam Friedrich Gotthelf B., geb. 15. Sept. 1759 zu Schneeberg in Sachsen, 29. November 1843 zu Leipzig; zuerst Advocat, dann Buchhändler in Leipzig (wo er die seinen Namen tragende Verlagshandlung und das Industriecomptoir gründete), 1816 preußischer Generalconsul, 1820 geheimer Hofrath. Er schrieb: „Reisen durch einen Theil von Spanien“ (1793); einige Romane; gab heraus in Verbindung mit Hermbstädt, Seebas und Kühn u. a. „Das Magazin aller neuen Erfindungen" (1803—10); „Neues Magazin der Erfindungen“ (1811—15); mit Poppe: „Magazin der Erfindungen, neue Folge“ (1817—22); mit Hermbstädt und Leonhardi: „Magazin zur Beförderung der Industrie“ (1805—10); mit Bergk: „Museum des Wundervollen“ (1806—11).

    • Literatur

      Vgl. N. Nekrol. XXI. (1843) S. 1001 f.

  • Autor/in

    Karmarsch.
  • Empfohlene Zitierweise

    Karmarsch, Karl, "Baumgärtner, Adam Friedrich Gotthelf" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 168 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd132424983.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA