Lebensdaten
1759 bis 1843
Geburtsort
Schneeberg <Erzgebirgskreis>
Sterbeort
Leipzig
Beruf/Funktion
Buchhändler ; Advokat ; Schriftsteller
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 132424983 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Baumgärtner, A. F. G.
  • Baumgärtner, F. G.
  • Baumgärtner, Friedr. G.
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Baumgärtner, Adam Friedrich Gotthelf, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/gnd132424983.html [26.07.2017].

CC0

Artikel noch nicht erschlossen.

Baumgärtner, Adam Friedrich Gotthelf

  • Leben

    Baumgärtner: Adam Friedrich Gotthelf B., geb. 15. Sept. 1759 zu Schneeberg in Sachsen, 29. November 1843 zu Leipzig; zuerst Advocat, dann Buchhändler in Leipzig (wo er die seinen Namen tragende Verlagshandlung und das Industriecomptoir gründete), 1816 preußischer Generalconsul, 1820 geheimer Hofrath. Er schrieb: "Reisen durch einen Theil von Spanien" (1793); einige Romane; gab heraus in Verbindung mit Hermbstädt, Seebas und Kühn u. a. "Das Magazin aller neuen Erfindungen" (1803—10); "Neues Magazin der Erfindungen" (1811—15); mit Poppe: "Magazin der Erfindungen, neue Folge" (1817—22); mit Hermbstädt und Leonhardi: "Magazin zur Beförderung der Industrie" (1805—10); mit Bergk: "Museum des Wundervollen" (1806—11).

    • Literatur

      Vgl. N. Nekrol. XXI. (1843) S. 1001 f.

  • Autor

    Karmarsch.
  • Empfohlene Zitierweise

    Karmarsch, Karl, "Baumgärtner, Adam Friedrich Gotthelf" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 168 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/gnd132424983.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA