Lebensdaten
erwähnt 1790, gestorben 1805
Beruf/Funktion
bayerischer Geheimer Rat ; Geheimer Rat ; Kämmerer
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 138093776 | OGND | VIAF: 88158323
Namensvarianten
  • Adelmann von Adelmannsfelden, Joseph Anselm Graf
  • Adelmann von Adelmannsfelden, Joseph Anselm
  • Adelmannsfelden, Joseph Anselm Adelmann von
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Adelmann von Adelmannsfelden, Joseph Anselm Graf, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138093776.html [04.12.2022].

CC0

  • Biographie

    Adelmann: Joseph Anselm Graf A. von Adelmannsfelden, Staatsmann, 25. Febr. 1805. Der Stammsitz des alten schwäb. Geschlechtes, dem er entstammt, war die Burg Adelmannsfelden bei dem gleichnamigen Dorf im Würtembergischen Jaxtkreis. Dieser Besitz war aber schon im 14. Jahrh. in der Hand der Grafen von Oettingen, von denen er an Ellwangen, von diesem an die Grafen von Limburg überging. Die Adelmann sind seitdem am linken Ufer des Kocher angesiedelt. — Jos. Anselm, der am Ende des 18. Jahrhunderts als einer der thätigsten Vertreter der Reichsritterschaft eine Rolle spielte, ward von Kurfürst Karl Theodor 22. Sept. 1790 in den Reichsgrafenstand erhoben. Er starb als kurfürstl. Geh. Rath und Ritterhauptmann des Cantons Kocher zu Augsburg. —

    • Literatur

      (Pahl, Nationalchronik d. Teutschen, Jahrg. 1805, S. 68 f.)

  • Autor/in

    v. L.
  • Zitierweise

    L., von, "Adelmann von Adelmannsfelden, Joseph Anselm Graf" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 79 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138093776.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA