Lebensdaten
1837 bis 1905
Geburtsort
Prag
Sterbeort
Wien
Beruf/Funktion
Pathologe
Konfession
jüdisch,katholisch
Normdaten
GND: 116076135 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Basch, Siegfried Carl Ritter von (seit 1869)
  • Basch, Siegfried Carl
  • Basch, Samuel (bis zur Taufe)
  • mehr

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Basch, Siegfried Ritter von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116076135.html [23.04.2019].

CC0

  • Genealogie

    Adele Frankl (1852–1906);
    2 T, u. a. Hedwig von Basch, Malerin.

  • Leben

    B. studierte in Prag und Wien, wo er seit 1857 unter E. Brücke arbeitete; er promovierte in Wien 1862, war dann Assistent bei L. von Dittel, E. von Jaeger u. a. und zog 1865 nach Mexiko, wo er im Militärhospital von Puebla über die Dysenterie forschte. In die Hauptstadt Mexiko übersiedelt, wurde er Leibarzt des 1867 erschossenen Kaisers Maximilian. B. gab über diese Zeit „Erinnerungen aus Mexico, Geschichte der letzten zehn Monate des Kaiserreiches“ (1868) heraus. 1870 habilitierte sich B. für experimentelle Pathologie und wurde 1877 außerordentlicher und 1900 ordentlicher Professor. In den Jahren 1870-80 bildete er sich alljährlich für mehrere Wochen an der Leipziger physiologischen Anstalt unter Karl Ludwigs Leitung weiter aus. - B. galt als außerordentlich geschickter Experimentator, dem es durch eigenhändig angefertigte instrumentale Behelfe gelang, technische Schwierigkeiten zu überwinden. Er veröffentlichte zahlreiche Arbeiten über den Darm, Blutdruck, Gefäßstarre usw.

  • Werke

    u. a. Üb. d. Leistungsfähigkeit d. Herzens b. dessen Funktionsstörung, in: Verhh. d. Kongresses f. innere Medizin, 1883;
    Der Sphygmomanometer, 1887;
    Allg. Physiol. u. Pathol. d. Kreislaufes, Wien 1892;
    Üb. Herzkrankheiten b. Arteriensklerose, 1900: Btrr. z. Entwicklungsgesch. d. experimentellen Pathol., Wien 1905.

  • Literatur

    A. Fröhlich, in: Dt. Med. Wschr., 1905, S. 498 (P);
    M. Großmann, in: BJ X, S. 222 ff. (Totenliste 1905, W, L);
    BLÄ I, 1929 (W), Erg.-Bd., 1935 (L);
    Enc. Jud. III, 1929.

  • Autor/in

    Karl Schadelbauer
  • Empfohlene Zitierweise

    Schadelbauer, Karl, "Basch, Siegfried Ritter von" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 617 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116076135.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA