Lebensdaten
1860 - 1938
Geburtsort
Madfeld (Westfalen)
Sterbeort
Paderborn
Beruf/Funktion
katholischer Theologe
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 129740489 | OGND | VIAF: 25691685
Namensvarianten
  • Bartmann, Bernhard
  • Bartmann, Bernard
  • Bartmann, Bernardo

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bartmann, Bernhard, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd129740489.html [18.05.2021].

CC0

  • Genealogie

    V Johann Adolf Bartmann, Tagelöhner (1831–1900);
    M Elisabeth Louise (1830–76), T des Jakob Schlüter (1801–1868) und der Margaretha Lange (1807–73);
    Gvv Johann Bartmann, Tagelöhner (1803–78);
    Gmv Theresia Voß (1798–1868).

  • Leben

    B. besuchte zunächst das Lehrerseminar in Büren. 1880-82 war er Lehrer in Werne (heute Bochum-Werne). Nach zweijähriger Vorbereitung auf die humanistische Reifeprüfung studierte er Theologie in Münster, Würzburg, Eichstätt und Paderborn. Nach der Priesterweihe am 19.3.1888 wirkte er als Seelsorger und Religionslehrer in Hamm und Dortmund und wurde 1898 auf den Lehrstuhl für Dogmatik an der Bischöflichen Philosophisch-Theologischen Fakultät in Paderborn berufen. Sein Hauptwerk „Lehrbuch der Dogmatik“ (2 Bände, 81932) ist vorwiegend historisch orientiert (italienische Übersetzung „Manuale di teologia dogmatica“, 1949).

  • Werke

    Weitere W Die Schöpfung, Gott, Welt, Mensch, 1928;
    Das Fegfeuer, 1929, 31934;

    Unser Vorsehungsglaube, 1931;

    Die Erlösung, Sünde u. Sühne, 1933;
    Der Glaubensgegensatz zw. Judentum u. Christentum, 1938.

  • Literatur

    Die Religionswiss. d. Gegenwart in Selbstdarst., Bd. 3, 1926 (W, P); E. Stakemeier, in: Theol. u. Glaube, Jg. 30, 1938, S. 481 ff.;
    Kürschner, Gel.-Kal. 1931 (W); Kosch, Kath. Dtld. I, 1933 (W).

  • Autor/in

    Klemens Honselmann
  • Empfohlene Zitierweise

    Honselmann, Klemens, "Bartmann, Bernhard" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 612 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd129740489.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA