Dates of Life
1733 – 1789
Occupation
Jesuit ; Naturwissenschaftler ; Lehrer
Religious Denomination
katholisch
Authority Data
GND: 100124259 | OGND | VIAF: 20020020
Alternate Names
  • Epp, Franz Xaver
  • Epp, Franciscus X.
  • Epp, Franz X.
  • more

Objekt/Werk(nachweise)

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Epp, Franz Xaver, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100124259.html [15.06.2024].

CC0

  • Biographical Presentation

    Epp: Franz Xaver E., geb. 1773 zu Schongau in Baiern, trat in seinem 20. Lebensjahre in den Jesuitenorden und lehrte zuerst Physik in München, sodann Theologie in Dillingen; nach Aufhebung des Ordens wurde er zum kurfürstlich-geistlichen Rath ernannt, von 1783 an war er Pfarrer an der Heiligen-|Geist-Kirche zu München (†1789). Die von ihm hinterlassenen Schriften sind durchwegs physikalischen Inhalts und handeln von Elektricität, Magnetismus, Meteorologie etc. Im 9. Bande der philosophischen Abhandlungen der kurbaierischen Akademie der Wissenschaften (1775) findet sich eine von ihm verfaßte „Abhandlung von dem Zusammenhang der Theile in den Körpern und vom Anhange der flüssigen Materien an solide“.

    • Literature

      Vgl. Westenrieder, Beiträge zur vaterländischen Historie VI, S. 418 ff. — Backer, Ecrivains de la Comp. de Jés. V, p. 194.

  • Author

    Werner.
  • Citation

    Werner, "Epp, Franz Xaver" in: Allgemeine Deutsche Biographie 6 (1877), S. 157-158 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100124259.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA