Lebensdaten
erwähnt 1760, gestorben nach 1778
Geburtsort
Würzburg
Beruf/Funktion
Kanonist
Konfession
katholisch?
Normdaten
GND: 101031424 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Endres, Johann Nepomuk
  • Enders, Ioannes Nepomuk
  • Enders, Johann Nepomuk
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Endres, Johann Nepomuk, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd101031424.html [14.07.2020].

CC0

  • Leben

    Endres: Johann Nepomuk E., Dr. theol. und seit 1760 ordentlicher öffentlicher Professor des canonischen Rechts und geistlicher Rath in Würzburg. Derselbe gehört zu den bessern Canonisten seiner Zeit, zeigt in seinen Schriften den Anfang einer kritischen Behandlung, unabhängigen Forschung und insbesondere einen patriotischen Sinn, welcher die deutsche Selbständigkeit auch der Curie gegenüber retten will. — „Diss. de necessario iurisprudentiae naturalis cum ecclesiastica nexu, et illius in hac usu“. Wirceburgi 1761. (Schmidt, Thesaurus jur. eccles. I. p. 1.) — „De diverso juris germanici ad civile romanum et canonicum commune habitu“, 1771 (ibid. I. 98). — „Discursus pol.-can. de recusatione visitatoris apostolici censuris eccles. ac interdicto haud facile vindicanda“. (Schmidt, Thesaus. II. 292.) — „Diss. de pactorum Hildensium in confirmanda communi catholicorum doctrina circa simultaneum efficacia ad illustr. J. P. W. art. V. § 31 et 33". 1765 (ib. IV. 257). — „Diss. iur. germ.-eccl. publ. de subditis quondam oppignoratis a communi alias anni decretorii beneficio penitus exclusis ad illustr. J. P. W. art. V. § 27". 1770 (ib. IV. 183). — „Vindicata pactorum Hildens. in confirmanda com. circa simult. doctr. efficacia", 1771 (ib. 329). — „De vero et genuino libertatis ecclesiar. Germ. fundamento", 1774 (ib. V. 558). — „De decimatore nobili favoris ecclesiar. parochial. quoad praescriptionem extinctivam participe", 1775 (ib. VII. 342). — „Diss. insinuationis primariar. precum caesarear. necessitatem et effectum sistens“, 1778 (ib. 299). — „De libertate ecclesiarum Germ. Concordatis vindicata“, 1775. 4.

  • Autor/in

    v. Schulte.
  • Empfohlene Zitierweise

    Schulte, von, "Endres, Johann Nepomuk" in: Allgemeine Deutsche Biographie 6 (1877), S. 110 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd101031424.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA