Lebensdaten
1889 – 1944
Geburtsort
Halle/Saale
Sterbeort
Fulda
Beruf/Funktion
Bibliothekar ; Direktor der Landesbibliothek Fulda ; Einbandforscher ; Bibliotheksdirektor
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 117300713 | OGND | VIAF: 49999528
Namensvarianten
  • Theele, Joseph
  • Theele, Jos.
  • Theele, Josef

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Theele, Joseph, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117300713.html [02.07.2022].

CC0

  • Genealogie

    V Reinhold, Lehrer, Konrektor u. Organist;
    M Anna Breitschuh;
    Halle/Saale 1920 Margareta Husung;
    1 S.

  • Biographische Darstellung

    T. besuchte 1901 das Gymnasium zuerst an den Franckeschen Stiftungen, dann in Steele/Ruhr, wo er 1909 das Abitur ablegte. Es folgte ein Studium der Geschichte, dt. und lat. Philologie und Kunstgeschichte in Halle/Saale. Trotz des Einzugs in den Kriegsdienst wurde er 1915 dort von Karl Heldmann mit einer Dissertation über die Geschichte der Bibliothek von St. Petri zu Erfurt zum Dr. phil. promoviert. 1918 begann er das Volontariat an der Universitätsbibliothek in Halle, 1920 absolvierte er die bibliothekarische Fachprüfung in Göttingen. 1919 gab er zudem die Hallische Universitätszeitung heraus. 1920–27 war er Bibliothekar an der Kölner Universitäts- und Stadtbibliothek, 1927 wechselte er als Direktor der Landesbibliothek nach Fulda.

    Die Jahrtausendausstellung der Rheinlande in Köln (1925) beschickte T. mit Zimelien der Stadt- und Universitätsbibliothek Köln und er konzipierte 1931 die Jubiläumsausstellung zum 150jährigen Bestehen der Fuldaer Landesbibliothek. Zudem plante T. den 1931 bezogenen Bibliotheksneubau. Während des 2. Weltkriegs war T. Vertrauensmann des von der NSDAP 1941 gegründeten Fuldaer Heimatbundes, dessen Bücherei er betreute. Als ehrenamtlicher Archivpfleger für die Stadt|Fulda sorgte er für den Verbleib von bedeutenden Kodizes und Archivalien (aus der Landesbibliothek sowie aus dem 1940 von den NS-Behörden geschlossenen Franziskanerkloster auf dem Frauenberg) in Fulda. 1942 wurde er nach Kassel abgeordnet und mit dem Wiederaufbau der durch Bombardement zerstörten Kassler Landesbibliothek beauftragt.

    T. legte Veröffentlichungen zu Kodikologie und Handschriftenkunde mit besonderer Berücksichtigung der Einbandkunde vor. Seine Dissertation war der Rekonstruktion des durch die Säkularisation 1803 verstreuten Handschriftenbestandes des Benediktinerklosters St. Petri gewidmet. Neben kleinen Publikationen zum Bibliothekswesen und literaturwissenschaftlichen Gelegenheitsstudien lag der Schwerpunkt seiner Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Einbandkunde. Zusammen mit Max Husung, Paul Schwenke und Hans Loubier hat T. diese als wissenschaftliche Disziplin mitbegründet.

  • Ehrungen, Auszeichnungen und Mitgliedschaften

    A Mitgl. d. Hist. Komm. f. Hessen u. Waldeck, d. Komm. f. d. Herausgabe ma. Bibl.kataloge an d. Bayer. Ak. d. Wiss., u. d. Komm. z. Erforsch. hist. Bucheinbände d. Ver. dt. Bibliothekare.

  • Werke

    W u. a. Die Hss. d. Benediktinerklosters St. Petri zu Erfurt, 1916;
    Die Hss. d. Benediktinerklosters S. Petri zu Erfurt, Ein bibl.geschichtl. Rekonstruktionsversuch, 1920;
    Die Kölner Univ.-Bibl., 1921;
    Köln als Stätte d. Bildung, 1922;
    Der Kölner Dom in d. dt. Dichtung, 1923;
    Zusahmen-Sprach v. dem Bücherschreiben, Zur Jahrtausendfeier d. Rheinlande 1925 d. 21. Verslg. d. dt. Bibliothekare zu Freiburg i. Br. (Pfingsten 1925) gewidmet, 1925 (Hg.);
    Rhein. Buchkunst im Wandel d. Zeit, 1925;
    Einzeltypenstempel auf Kölner Einbänden, in: Gutenberg-Jb., 1926, S. 9–13;
    Schrotdruckplatten auf Kölner Einbänden, ebd., 1927, S. 256–62;
    Zur Druckgesch. d. 18. Jh., ebd., 1935, S. 271–74;
    Die Fuldaer Psalterfragmente v. 1457, ebd., 1936, S. 57–58;
    Die Drucke d. Werkstätten d. Stadt Halle „Burg Giebichenstein“ u. d. Werk Herbert Posts, ebd., 1941, S. 269–79;
    Kleinodien d. Einbandkunst in Wien, in: Archiv f. Buchbinderei u. verwandte Geschäftszweige, 26, 1926, S. 63–66;
    Btrr. z. Einbandforsch. in Einzelbeschreibungen 1–3, ebd., S. 75–80, 99–101 u. 27, 1927, S. 61–63;
    Aus der Werkstatt F. u. W. Brockhaus, Elberfeld, ebd., 26, 1926, S. 129–33;
    Vergangenheitsforsch. u. Gegenwartsschaffen in d. Einbandkunst, ebd., 27, 1927, S. 27–31;
    Der Einband d. Cod. Bonifat. 1 zu Fulda, ebd., 29, 1929, S. 51–52;
    Hans Ludwig Fulda, als Meister d. Einbandkunst, ebd., 32, 1932, S. 80–81;
    Max Joseph Husung als Einbandforscher, ebd., S. 93–95; Ein Holzstock- u. e. Lederschnittband aus Fulda, ebd., 33, 1933, S. 75–80; Husung, Max Joseph, ebd., 44, 1944, S. 21 f.; Die Spes-Platte d. Meister IB u. IP, in: Jb. d. Einbandkunst, 1, 1927, S. 122–28; Die Jubiläums-Ausst. Fulda, 1928; Aus Fuldas Geistesleben, FS z. 150j. Jubiläum d. Landesbibl. Fulda, 1928 (Hg.); Aus d. Landesbibl. Fulda, Mitt. d. Verw. u. Nachrr.bl. d. Vereinigung d. Freunde d. Landesbibl., 1–7, 1928–36 (Hg.); Die Schauslg. d. Landesbibl. Fulda, 1932; Der Neubau d. Landesbibl. Fulda, in: Zbl. f. Bibl.wesen, 50, 1933, S. 587–89; Fuldaer Bucheinbände d. 16. Jh., in: Btrr. z. Rollen- u. Platteneinband im 16. Jh., Konrad Haebler z. 80. Geb. tage (…) gewidmet, 1937, S. 165–75; Der Spiegel im Herzen, 1938; Das literar. Denkmal f. Gutenberg, Festvortr., gehalten in d. Gen.verslg. d. Gutenberg-Ges. in Mainz am 27. Juni 1937, 1938; Fulda, Ein Stadtbild, in: Das Bayerland 50, 1939, H. 20/21 (Hg.); Wort u. Welt, Zeugnisse aus Dichtung u. Leben, 5 Hh., 1937 (Hg.); Nachlaß: Hochschul-, Landes- u. Stadtbibl. Fulda.

  • Literatur

    L Jahresberr. d. Fuldaer Heimatbunds, 1941–43;
    Rhdb. (P);
    Wi. 1935;
    Lex. wiss. Bibliothekare I (W-Verz.);
    Die dt.sprachige Presse, hg. v. B. Jahn, 2005;
    Qu StA Fulda (Bestand NL 87, Fuldaer Heimatbund).

  • Autor/in

    Alessandra Sorbello Staub
  • Zitierweise

    Sorbello Staub, Alessandra, "Theele, Joseph" in: Neue Deutsche Biographie 26 (2016), S. 85-86 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117300713.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA