Dates of Life
1848 – 1929
Place of birth
Beiseförth bei Kassel
Place of death
Dresden
Occupation
Veterinäranatom ; Arzt ; Tierarzt
Religious Denomination
evangelisch
Authority Data
GND: 116451157 | OGND | VIAF: 45054674
Alternate Names
  • Ellenberger, Wilhelm
  • Ellenberger
  • Ellenberger, W.

Objekt/Werk(nachweise)

Relations

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Ellenberger, Wilhelm, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116451157.html [18.05.2024].

CC0

  • Genealogy

    V Heinr. (1814–76), Bauer u. Gastwirt, Bauernsohn;
    M Marie Amalie (1815–74), T des Joh. Mich. Eberhard, Handelsmann, Gastwirt u. Schultheiß.

  • Biographical Presentation

    E. studierte an der Tierarzneischule und Universität Berlin, nahm am Feldzug 1870/71 teil und war kurze Zeit Kreistierarzt. 1876 wurde er an der Tierarzneischule Berlin Professor, 1879 an der in Dresden (für Physiologie und Histologie). 1896-1923 leitete er diese Anstalt (seit 1902 Tierärztliche Hochschule), baute sie aus und sorgte für ihren Anschluß als Fakultät an die Universität Leipzig. E. konnte für die Anerkennung der Veterinärmedizin als akademische Disziplin wichtige Beschlüsse durchsetzen (Habilitationsordnung 1903, Promotionsordnung 1907). Grundlegend sind die Arbeiten E.s und seiner Schule für die vergleichende Veterinäranatomie und Physiologie, zum Beispiel die Untersuchungen über den Verdauungstrakt und die Verdauung der Haustiere, in denen festgestellt wurde, daß die Speisen im Magen nicht gemischt, sondern geschichtet werden. Die Veterinärhistologie wurde von E. erst aufgebaut.

  • Works

    u. a. Lehrb. d. allg. Therapie d. Hausthiere, 1884 f. (mit W. Schütz u. O. A. Siedamgotzky); Hdb. d. vgl. Histol. u. Physiol. d. Haussäugethiere, 1887-92, ⁵1921;
    Systemat. u. topograph. Anatomie d. Hundes, 1891 (mit H. Baum); Topograph. Anatomie d. Pferdes, 1893-97 (mit H. Baum). – Mithrsg.: Hdb. d. vgl. Anatomie d. Hausthiere, ⁷1890-171932, 181943 (bearb. v. O. Zietzschmann u. a.).

  • Literature

    Festschr. W. E., = Archiv f. wiss. u. prakt. Tierheilkde. 44, Suppl., 1918, S. V-IX;
    H. Zietzschmann, ebd. 57, 1928, S. 297 f.;
    H. Richter, in: Therapeut. Mhh. f. Veterinärmed., 1929, S. 187-96;
    H. Baum, in: Anatom. Anz. 67, 1929, S. 529-35 (W);
    K. Thomas, in: Berr. üb. d. Verhh. d. Sächs. Ak. d. Wiss. zu Leipzig, Math.-Naturwiss. Kl., 1929, S. 277-84;
    R. Schmaltz, Die Entwicklungsgesch. d. tierärztl. Berufes u. Standes in Dtld., 1936;
    DBJ XI (Tl. 1929, W, L). – Zur Fam.: H. Graf, Btrr. z. Gesch. d. Geschl. d. E., 1921.

  • Portraits

    Phot. (Berlin, Dt. Staatsbibl., Hs.-Abt.).

  • Author

    Manfred Stürzbecher
  • Citation

    Stürzbecher, Manfred, "Ellenberger, Wilhelm" in: Neue Deutsche Biographie 4 (1959), S. 453 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116451157.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA