Dates of Life
um 1360 bis 1416
Place of birth
in Pommerellen
Place of death
Löbau
Occupation
Bischof von Kulm
Religious Denomination
katholisch
Authority Data
GND: 135803306 | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Arnold von Stapel
  • Stapel, Arnold von
  • Arnold
  • more

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Arnold, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135803306.html [14.10.2019].

CC0

  • Life

    A. war öffentlicher Notar und Kleriker der Diözese Pomesanien und studierte 1385-88 in Prag und 1392-96 als Deutschordenspriester und Stipendiat des Hochmeisters in Bologna. Er erwarb den Magisterrang, fungierte 1394 als Vertreter des Deutschen Ordens bei der Kurie und wurde Kaplan des Hochmeisters und Domherr in Kulmsee (1397–1402). Der Deutsche Orden setzte 1402 seine Wahl zum Bischof von Kulm durch. Nach der Niederlage bei Tannenberg unterwarf sich A. 1410 mit den übrigen preußischen Bischöfen dem König von|Polen, kehrte aber auf die Seite des Deutschen Ordens zurück, den er 1414 bei den Waffenstillstandsverhandlungen vertrat.

  • Literature

    H. Schmauch, Besetzung d. Bistümer im Deutschordensstaate, Diss. Braunsberg 1919, veröff. in: Zeitschr. f. ermländ. Gesch.- u. Altertumskde., Bd. 20, 21;
    Ch. Krollmann, in: Altpreuß. Biogr. I, 1941.

  • Author

    Anneliese Triller
  • Citation

    Triller, Anneliese, "Arnold" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 377-378 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135803306.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA