Lebensdaten
gestorben 11. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Lehrer an der Wormser Domschule
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 102441391 | OGND | VIAF: 29921708
Namensvarianten
  • Ebo
  • Ebbo, Wormaciensis
  • Ebbo, Magister Scholarum
  • mehr

Zitierweise

Ebo, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd102441391.html [05.12.2020].

CC0

  • Leben

    E., magister scolarum der Wormser Domschule unter Bischof Azecho (1025–44), Nachfolger Ebbos und Vorgänger Wolzos, ist bekannt aus der Älteren Wormser Briefsammlung, die unter anderem sowohl von ihm verfaßte wie an ihn gerichtete Briefe, solche seiner Schüler (grex Ebonis; Ebonis farinam Jambentes) und ein Dictamen E.s enthält. Unter ihm entspann sich der Schulstreit mit Würzburg, aus dem eine Würzburger Streitschrift in der Tegernseer Briefsammlung erhalten ist. Dictamen und Briefe bezeugen seine viel mehr profane als theologische Belesenheit; sein kenntlicher Stil bezeichnet eine geistige Eigenart, die ihm den Anspruch sichert, in der Geschichte der deutschen Schulen seiner zu gedenken.

  • Literatur

    Die Ältere Wormser Briefslg., bearb. v. W. Bulst, 1949, = MG, Die Briefe d. dt. Kaiserzeit 3 (im Anhang d. Würzburger Streitschr.).

  • Autor/in

    Walther Bulst
  • Empfohlene Zitierweise

    Bulst, Walther, "Ebo" in: Neue Deutsche Biographie 4 (1959), S. 269 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd102441391.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA