Lebensdaten
1900 bis 1986
Geburtsort
Zürich
Sterbeort
Zürich
Beruf/Funktion
Turbinenbauer ; Strömungsmechaniker
Konfession
reformiert
Normdaten
GND: 1018726365 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Seippel, Claude

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen im NDB Artikel
Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Seippel, Claude, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd1018726365.html [21.04.2019].

CC0

  • Genealogie

    Aus hess. Fam., d. im 18. Jh. n. Genf einwanderte u. 1777 dort eingebürgert wurde;
    V Paul (1858–1926), Journ., Schriftst., 1895–1925 Prof. d. franz. Lit. an d. ETH Zürich (s. W), S d. John Victor (1814–67), 1841–45 Seminarlehrer in Lausanne, Mitgründer d. Église libre im Waadtland (beide s. HBLS), u. d. Louise Marguerite Secretan ( 1865);
    M Sophie (1865–1936), T d. Louis August Bovet (1827–1901);
    Gvv Antoine (1780–1858), 1803 Richter in Giggins, Mitgl. d. waadtländ. Gr. Rates (s. HBLS);
    New York 1924 Evelyn (1901–83), aus Zürich, T d. Theodor Zangger (1864–1940), Dr. med., Arzt, Gründer d. psychiatr.. Klinik Hohenegg in Meilen, Archidiakon d. Apostol. Gde. in Z., u. d. Henriette Reclam (1870–1946);
    3 S, 2 T.

  • Leben

    Nach dem Besuch des kantonalen Gymnasiums in Zürich studierte S. an der ETH Zürich Elektrotechnik (Dipl.-Ing. 1922). Er erhielt eine Stelle im Transformatorenversuchslabor der Brown Boveri AG (BBC) in Baden (Schweiz), untersuchte aber auch zusammen mit Aurel Stodola (1859–1942) an der ETH Probleme mit Scheibenschwingungen an den Dampfturbinen der BBC. Im Aug. 1923 verließ S. die BBC und war die folgenden fünf Jahre bei diversen Unternehmen in den USA tätig (u. a. EBASCO Electric Bond and Share Co., New York). 1928 kehrte er als Assistent des für thermische Maschinen zuständigen Direktors Adolf Meyer (1880–1965) zur BBC zurück und wurde um 1930 Leiter der Gruppe für Gasturbinen und Veloxkessel innerhalb der Dampfturbinen-Abteilung. Daraus entstand 1938 eine eigene Gasturbinen-Abteilung unter seiner Leitung, welcher 1941 auch die Abgasturbolader zugeteilt wurden. 1946–65 fungierte er als Technischer Direktor aller thermischen Abteilungen.

    S. war an der raschen Entwicklung von thermischen Kraftmaschinen bei der BBC führend beteiligt. Er baute mit seinem Team 1939 in Neuenburg (Neuchâtel) die erste industrielle Gasturbine der Welt mit einer Leistung von 4000 kW. Weiterentwicklungen betrafen Abgasturbolader, Axialkompressoren und die Beschaufelungen von Hoch- und Niederdruck-Dampfturbinen. Bei der Konzeption von Kombikraftwerken, bei denen Gas- und Dampfturbinen kombiniert wurden, leistete er Pionierarbeit. Er gab grundlegende Denkanstöße zur Behandlung von Strömungsproblemen der Beschaufelungen. S. delegierte die eigentliche Konstruktionsbetreuung an seinen Stellvertreter, Kurt Niehus (1900–83) und an die jeweiligen Abteilungen. Bis 1955 wurden u. a. vier fünfstufige Versuchsturbinen für Reaktionsbeschaufelungen und eine dreistufige Turbine mit Aktionsbeschaufelungen gebaut und sicherten BBC seit 1960 erneut eine führende Position hinsichtlich des Wirkungsgrads der Turbinen.

  • Auszeichnungen

    Mitgl. d. Aargau. Handelsger. (1941–57) u. d. schweizer. Schulrates d. ETH (1947–69, 1957–66 Vizepräs.); Dr. h. c. (ETH 1959); Ehrenmitgl. d. American Soc. of Mechanical Engineers (ASME) (1982); Foreign Associate d. Nat. Ac. of Engineers (USA) (1984).

  • Werke

    Die Entwicklung d. Brown Boveri Achsialverdichter, in: Brown Boveri Mitt. 27, 1940, S. 108–13;
    Ein neuer Schritt in d. Entwicklung d. Verbrennungsturbine, ebd. 33, 1946, S. 263–67;
    Räuml. Strömung durch vielstufige Turbinen, ebd. 45, 1958, S. 99–107;
    Zur Technik kombinierter Dampf– u. Gasturbinenanlagen, ebd. 47, 1960, S. 783–99 (mit R. Bereuter);
    Über d. Reaktionsgrad d. Turbinen, ebd. 62, 1975, S. 92–98;
    The Developement of the Industrial Gas Turbine, in: Proceedings of the Institution of Mechanical Engineers 180, 1965/66, T. I, Nr. 9;
    The Evolution of Compressor and Turbine, Bladings in Gas Turbine Design, in: ASME Paper 66-GT-106;
    Patente u. a. Verbrennungsturbinenanlage (schweiz. Patent 214256, 1940, DRP 758187);
    Gasturbinenanlage (schweiz. Patent 229280, 1942, DRP 872694);
    Dampfkraftanlage mit Vorwärmung d. Speisewassers durch Anzapfdampf u. durch d. Rauchgase (schweiz. Patent 268276, 1948, DBP 803299);
    Erste Stufe e. zweiflutigen Niederdruckdampfturbine gr. Leistung (mit A. Roeder) (schweiz. Patent 545414, 1972);
    Turbine axialer Bauart (schweiz. Patent 569860, 1974);
    zu Paul:
    Terres lointaines, 1897;
    Les Deux Frances, 1905;
    Escarmouches, 1910;
    Adéle Kamm, 1912;
    Romain Rolland, L'homme et l'Ouvre, 1913.

  • Literatur

    Ehrendoktor f. Dir. C. S., in: Brown Boveri Hausztg. 1959, H. 12, S. 292 (P);
    C. S. z. 70. Geb.tag, in: Sonderh. Schweiz. Bauztg., 11. u. 30. 7. 1970 (P);
    Combined Power Plants, Including CCGT Plants, In Memory of C. S., 1992;
    E. Jenny, Der BBC Turbolader, 1993 (P);
    Schweizer Lex.

  • Autor/in

    Alfred Schwarzenbach †
  • Empfohlene Zitierweise

    Schwarzenbach, Alfred, "Seippel, Claude" in: Neue Deutsche Biographie 24 (2010), S. 197-198 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd1018726365.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA