Lebensdaten
gestorben 1512
Beruf/Funktion
Schulmann
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 139107207 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Winting, Johann

Zitierweise

Winting, Johann, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd139107207.html [25.05.2020].

CC0

  • Leben

    Winting: Johann W., geboren zu Osnabrück, wurde in den Schulen des Hegius zu Deventer und des Murmellius zu Münster erzogen. Nachdem er Informator dreier Grafen von Waldeck, darunter des nachmaligen Bischofs Franz (s. A. D. B. VII, 290) gewesen, unterrichtete er den jugendlichen Eberhard Voltlage, der später Doctor decretalium et juris und Senior des Capitels zu|St. Johann wurde und Sleibing in seinen Studien zu Wittenberg u. s. w. kräftig unterstützte. Ein ausgedehnteres Arbeitsfeld erhielt W. durch seine Ernennung zum Lehrer an der Osnabrückischen Johannisschule, der er seine Kräfte bis zu seinem freilich schon 1512 erfolgten Tode getreulich widmete.

    • Literatur

      Vgl. Hamelmann, Opera genealogico-historica.

  • Autor/in

    P. Bahlmann.
  • Empfohlene Zitierweise

    Bahlmann, P., "Winting, Johann" in: Allgemeine Deutsche Biographie 43 (1898), S. 502-503 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd139107207.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA