Lebensdaten
gestorben vermutlich 1607
Beruf/Funktion
geistlicher Dichter ; Schriftsteller
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 138609977 | OGND | VIAF: 90882970
Namensvarianten
  • Thalheimer, Christian

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Thalheimer, Christian, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138609977.html [01.08.2021].

CC0

  • Leben

    Thalheimer: Christian Th. ist nach der Angabe in der letzten Strophe der Dichter eines geistlichen Liedes, das mit den Worten: „Gott sei gelobt, ich empfinde wohl, mein Stündlein ist vorhanden“, beginnt und 27 siebenzeilige Strophen umfaßt. Es findet sich gedruckt in: „Geistliche Psalmen, Hymnen, Lieder und Gebete, welche u. s. f.“, Nürnberg 1607, gedruckt von Valentin Fuhrmann.

    Wackernagel, Bibliographie, S. 451. — Goedeke, 2. Aufl., 2. Bd., S. 198, Nr. 122.

  • Autor/in

    l. u.
  • Empfohlene Zitierweise

    l. u., "Thalheimer, Christian" in: Allgemeine Deutsche Biographie 37 (1894), S. 645-646 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138609977.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA