Lebensdaten
1837 bis 1898
Geburtsort
Gieboldehausen
Sterbeort
Wiesbaden
Beruf/Funktion
Arzt ; Irrenarzt
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 137992246 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Ripping, Ludwig Hugo

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Ripping, Ludwig Hugo, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd137992246.html [16.10.2019].

CC0

  • Leben

    Ripping: Ludwig Hugo R., Arzt und Irrenarzt zu Düren, Rheinprovinz, geboren am 27. October 1837 in Gieboldehausen (Provinz Hannover) als Sohn eines Arztes, studirte in Göttingen die Rechte und dann Medicin, war 1863—65 Assistent am pathologischen Institute in Göttingen, wurde 1864 in Hannover als Arzt approbirt, begann 1865 seine psychiatrische Laufbahn als provisorischer Hülfsarzt an der Heil- und Pflegeanstalt zu Hildesheim unter Snell's Leitung und verblieb an dieser Anstalt, allmählich zum ersten Hülfsarzt aufrückend, bis 1871, wo er als zweiter Arzt an die Rheinische Provinzial-Irren-Heilanstalt zu Siegburg übersiedelte. 1875 wurde er zum Director dieser Anstalt ernannt, deren Leitung er 1876 übernahm, 1878 übernahm er die Leitung der neu erbauten Provinzial-Irrenanstalt in Düren, welche er einrichtete und eröffnete, wobei die in der Anstalt zu Siegburg befindlichen Geisteskranken und Beamten in die neue Anstalt übergingen. R., der am 8. Februar 1898 starb, ist Verfasser einer ganz beträchtlichen Reihe von Publicationen, welche zum größeren Theil in der unten genannten Quelle angeführt sind.

    • Literatur

      Vgl. Biographisches Lexikon hervorragender Aerzte, herausgeg. von Hirsch u. Gurlt VI, 981.

  • Autor/in

    Pagel.
  • Empfohlene Zitierweise

    Pagel, Julius Leopold, "Ripping, Ludwig Hugo" in: Allgemeine Deutsche Biographie 53 (1907), S. 403 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd137992246.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA