Lebensdaten
gestorben 1530
Beruf/Funktion
Maler ; Kupferstecher ; Mönch
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 137791089 | OGND | VIAF: 81927110
Namensvarianten
  • Vuchten, Eliphius

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Vuchten, Eliphius, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd137791089.html [23.10.2020].

CC0

  • Leben

    Vuchten: Eliphius V., Maler und Kupferstecher zu Köln in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. V. war Mönch in der Benedictinerabtei Groß-St. Martin. Hartzheim (Bibl. Col. S. 73) rühmt ihn als vorzüglichen Künstler, von Natur bescheiden und voll Anmuth, talentvoll im gleichen Maße und unterrichtet. Er verfertigte ein Missale auf Pergament mit prächtigen Anfangsbuchstaben und figürlichen Ausschmückungen; sodann hinterließ er ein anderes sehr kunstreiches Buch, auf dessen Titelblatt sein Bildniß zu sehen war und zu dessen Text er verschiedene Schriftarten angewandt hatte. V. starb 1530 im Alter von 30 Jahren. Von seinen Leistungen als Kupferstecher wird nichts berichtet.

    • Literatur

      Hartzheim, Bibliotheca Coloniensis. Köln 1747. S. 73. — Nagler, Neues allgemeines Künstler-Lexikon. München 1835—52. Bd. 21, S. 24. —
      Merlo, Nachrichten von dem Leben und den Werken Kölnischer Künstler. Köln 1850. S. 495. — Dass., neu bearb. u. erweitert, hsgg. v. Firmenich-Richartz u. Mitw. v. Keussen. Düsseldorf 1894. Col. 896.

  • Autor/in

    Jakob Schnorrenberg.
  • Empfohlene Zitierweise

    Schnorrenberg, Jakob, "Vuchten, Eliphius" in: Allgemeine Deutsche Biographie 40 (1896), S. 375 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd137791089.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA