Lebensdaten
1757 bis 1807
Beruf/Funktion
Kunstschriftsteller
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 137672853 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Kämmerer, Johann Ernst Ludwig

Zitierweise

Kämmerer, Johann Ernst Ludwig, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd137672853.html [16.10.2019].

CC0

  • Leben

    Kämmerer: Joh. Ernst Ludwig K., Bruder von Ehr. Ludwig K. (s. d.), geb. den 3. Octbr. 1757 in Rudolstadt und daselbst gest. am 23. Mai 1807, bildete seine bedeutenden Künstleranlagen auf den Malerakademien in Mannheim und Düsseldorf aus. Er lieferte zu der von seinem Bruder veranstalteten Herausgabe der Beschreibung der Conchylien im Rudolstädter|Naturaliencabinete die illuminirten Kupfer. Weiter vermehrte er seine Kenntnisse und vervollkommnete seine technische Fertigkeit in Dresden und Leipzig, worauf er in Rudolstadt als Zeichenlehrer angestellt wurde. Von ihm stammt eine große Anzahl Abhandlungen artistischen Inhalts, welche er in Wieland's neuem Teutschen Merkur, in Meusel's neuem Museum für Künstler und dessen Miscellen abdrucken ließ. Sie sind verzeichnet in Meusel's gelehrtem Teutschland Bd. 4, S. 4 f.; Bd. 10. S. 49 f.; Bd. 14. S. 253 f.

  • Autor/in

    Anemüller.
  • Empfohlene Zitierweise

    Anemüller, Ernst, "Kämmerer, Johann Ernst Ludwig" in: Allgemeine Deutsche Biographie 15 (1882), S. 57-58 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd137672853.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA