Lebensdaten
um 1435 bis 1490 oder 1494
Geburtsort
in Westdeutschland
Beruf/Funktion
Rektor der Brüder vom Gemeinsamen Leben
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 136190715 | OGND | VIAF: 80577916
Namensvarianten
  • Deer, Nicolaus van
  • Nicolaus von der Nienborg (eigentlich)
  • Nienborg, Nicolaus von der (eigentlich)
  • mehr

Zitierweise

Deer, Nicolaus van, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd136190715.html [28.01.2021].

CC0

  • Leben

    D. war der eigentliche Begründer und neben Heinrich Pauli (Arsenius) der bedeutendste Rektor der Brüder vom gemeinsamen Leben in Rostock. 1462 kam er mit zwei anderen Brüdern und Priestern aus Herford und Hildesheim aus dem Stammhaus zum Springborn in Münster nach dort. Er wurde 1464 Senior, 1470 Prokurator, 1475 Rektor, ernannt durch den zeitweiligen Rektor Johannes Veghe aus Münster. Schon 1475 begründete D. die berühmte Druckerei der Michaelsbrüder, wo H. Emser 1529 sein Neues Testament in niederdeutscher Übertragung drucken lassen wollte, was Luther bei Herzog Heinrich V. verhinderte. D. baute 1480-88 die Kirche und förderte ihre „deutsche Schule“.

  • Literatur

    ADB V;
    G. C. F. Lisch, Buchdruckerei d. Brüder v. gemeinsamem Leben zu St. Michael in Rostock, in: Jbb. d. Ver. f. mecklenburg. Gesch. u. Altertumskde., 4. Jg., 1839, S. 1-62, 209-81 (Urkk.);
    B. Lesker, Die Rostocker Fraterherren, = Frankfurter zeitgemäße Broschüren, NF VIII, 1887, H. 5, S. 137-68;
    Ann. u. Akten d. Brüder d. Gemeinsamen Lebens im Lüchtenhofe z. Hildesheim, hrsg. v. R. Doebner, = Qu. u. Darst. z. KG Mecklenburgs I, 1935, S. 292 f.;
    E. Schnitzler, Das geistige u. rel. Leben Rostocks am Ausgang d. MA, phil. Diss. Münster 1940, S. 110-18;
    Benzing, Buchdrucker (L);
    PRE.

  • Autor/in

    Ernst Barnikol
  • Empfohlene Zitierweise

    Barnikol, Ernst, "Deer, Nicolaus van" in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 555 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136190715.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

  • Leben

    Deer: Nicolaus van D., auch „van der Nyenborh“ genannt, zwischen 1490 und 1494, war der bedeutendste Rector des Fraterhauses der Brüder vom gemeinsamen Leben zum Grünen Hofe (viridis horti) oder zu St. Michael in Rostock. 1462 ist er mit zwei Brüdern Heinrich v. Xanten und Heinrich Loën aus dem Bruderhause zu Münster nach Rostock gekommen, heißt 1464 Senior des neugegründeten Hauses, 1470—75 kommt er als dessen Procurator vor, und 1475 ernannte ihn der Rector des Hauses zu Münster Johannes Vege an Stelle des kränklichen Vorgängers Johannes von Iserlohn zum Rector des Rostocker Hauses, das unter ihm seine höchste wissenschaftliche Thätigkeit entwickelte. Gleich 1475 legte er die berühmt gewordene Druckerei der Michaelisbrüder an; 1480—88 baute er die Kirche, die mit dem Fraterhause selbst jetzt als Wollmagazin dient, nachdem sie früher Zeughaus und Kornspeicher waren. Auch die erste deutsche Schule hat Nicolaus in Rostock ins Leben gerufen, oder doch die von seinem Vorgänger gestiftete zur Blüthe gebracht.

    • Literatur

      S. Lisch, Jahrb. IV.

  • Autor/in

    Krause.
  • Empfohlene Zitierweise

    Krause, "Deer, Nicolaus van" in: Allgemeine Deutsche Biographie 5 (1877), S. 21 unter Deer [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136190715.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA