Lebensdaten
1728 bis 1796
Beruf/Funktion
preußischer General
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 135726204 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Czettritz, Georg Oswald Freiherr von

Zitierweise

Czettritz, Georg Oswald Freiherr von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135726204.html [24.05.2019].

CC0

  • Leben

    Czettritz: Georg Oswald Freiherr v. C., königl. preuß. General der Cavallerie, geb. 16. Aug. 1728 zu Militsch, 8. Mai 1796 zu Herrnstadt. In der Schlacht bei Hohenfriedberg erhielt er als Dragoner-Fahnenjunker die Feuertaufe. Im Gefecht bei Reichenbach 1762 (an seinem Geburtstag) verdiente er sich durch eine belangreiche Flankenattacke, deren Augenzeuge der König, den Pour le mérite und die Beförderung vom 5. Stabsrittmeister zum Major. Im folgenden Jahre (31. März) wurde er Oberstlieutenant und Commandeur des grünen Husarenregiments „v. Kleist“, 1770 Chef dieses Regiments. Der König ertheilt in seiner Instruction für die Cavallerieinspecteurs d. d. Potsdam 20. Juli 1779 den „Czettritz-Husaren“ ein hohes Lob. Er ernannte C. noch zum Generallieutenant (3. März 1786). Unter König Friedrich Wilhelm II. folgte 1794 die Beförderung zum General der Cavallerie.

  • Autor/in

    Grf., , Lippe.
  • Empfohlene Zitierweise

    Lippe, E. Graf zur, "Czettritz, Georg Oswald Freiherr von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 4 (1876), S. 676 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135726204.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA