Lebensdaten
1622 bis nach 1674
Beruf/Funktion
Maler
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 135557011 | OGND | VIAF: 62765594
Namensvarianten
  • Brandt, Georg

Zitierweise

Brandt, Georg, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135557011.html [18.09.2020].

CC0

  • Leben

    Brandt: Georg B., Maler, vorzugsweise Porträtmaler fürstlicher Personen, z. B. 1640 des Herzogs Georg von Hannover; war 1622 zu Lüneburg geboren; wahrscheinlich gehörte er zu der dortigen Familie, die mehrere Künstler|hervorbrachte. Er scheint meist in Celle gelebt zu haben; 1674 malte er dort sein eigenes Bild. Vgl. Spangenberg, Neues Vaterl. Archiv 1822 II. S. 76 ff., wo namentlich die Gewandung in seinen Gemälden gelobt, auch das Bild eines Gastmahls mit 84 Porträts fürstlicher Personen erwähnt wird. Vielleicht ist Johann Heinrich Brandt, Sohn und Großsohn eines Lüneburger Malers, sein Großsohn, geb. zu Lüneburg 1740, der, ein Schüler Mathieu's in Schwerin, als Porträteur von Fürstlichkeiten und Maler von Gartenanlagen etc. in Hannover lebte und 25. Aug. 1783 starb, ehe er mit einem Werk über natürliche Gartenanlagen, zu dem er nach seinen eignen Entwürfen die Kupfer selbst stach, fertig wurde.

    • Literatur

      Annalen der Br. Lüneb. Churlande I. St. 3. Nr. 7.

  • Autor/in

    Krause.
  • Empfohlene Zitierweise

    Krause, "Brandt, Georg" in: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 252-253 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135557011.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA