Lebensdaten
1671 bis 1748
Sterbeort
Wiesbaden
Beruf/Funktion
Arzt
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 124825680 | OGND | VIAF: 72336726
Namensvarianten
  • Rauch, Georg (nicht!)
  • Rauch, Johann Gerhard
  • Rauch, Georg (nicht!)
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Rauch, Johann Gerhard, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124825680.html [29.09.2020].

CC0

  • Leben

    Rauch: Johann Gerhard (nicht Georg) R., Dr. med. und praktischer Arzt, geb. im J. 1671, am 20. Febr. 1748 zu Wiesbaden, alt 76 Jahre und 4 Monate. Er war, wie es bei Jöcher heißt, ein geschickter Medicus und Physikus; das Amt eines Physicus ordinarius zu Wiesbaden bekleidete er schon 1701. In seiner ersten Schrift: „Erinnerungen einiger sonst unheilbaren, doch glücklich kurirten Zuständen u. s. w.“ Mainz 1701, erörtert er den damals „noch nicht genug bekannten innerlichen Gebrauch des mineralischen warmen|Wassers in Wiesbaden, so anjetzo in Winterszeit gleichwie im Sommer mit gewünschter Wirkung getrunken wird“, während früher mehr gebadet und die Badezeit meistens in den Frühling und Herbst gelegt wurde. In einer zweiten, mit seinem jüngeren Collegen Dr. Speth im J. 1737 herausgegebenen Schrift ("Neue Beschreibung der uralten warmen Brunnen und Bäder zu Wiesbaden"; den langen Titel s. bei v. d. Linde, Die Nassauer Brunnenlitteratur S. 96) legte er die Erfahrungen einer langjährigen Praxis nieder. Das Büchlein (6 Bl. + 72 S.) war lange Jahre die gesuchteste und verbreitetste Schrift über Wiesbaden und erlebte daher mehrere Auflagen, und zwar besorgte R. nach dem frühen Tode von Speth noch zwei: 1740 und 1746, 90 S., eine vierte von 197 S. Dr. Wernborner, gleichfalls Arzt zu Wiesbaden, im J. 1761.

    • Literatur

      Die Angaben über den Todestag und das Alter sind aus dem Wiesbadener Kirchenbuch entnommen; die Titel der Bücher bei v. d. Linde a. a. O.

  • Autor/in

    F. Otto.
  • Empfohlene Zitierweise

    Otto, Friedrich, "Rauch, Johann Gerhard" in: Allgemeine Deutsche Biographie 27 (1888), S. 390-391 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124825680.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA