Lebensdaten
1659 bis nach 1719
Geburtsort
Frankenhausen (Crimmitschau)
Beruf/Funktion
evangelischer Theologe ; Historiker
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 124660819 | OGND | VIAF: 274112555
Namensvarianten
  • Lämmel, Christoph Friedrich
  • Lemmel, Christoph Friedrich
  • Lömmel, Christoph Friedrich
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Laemmel, Christoph Friedrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124660819.html [29.09.2020].

CC0

  • Leben

    Laemmel: Christoph Friedrich L., aus Frankenhausen im Meißnischen, studirte Theologie, wurde Magister und machte dann eine Reise durch Schweden und Dänemark. In Kopenhagen gab er im J. 1706 ein Leben Bugenhagen's heraus. Von 1709—1719 hat er in Hamburg gelebt. Genaueres über ihn ist nicht bekannt. — Rotermund zum Jöcher III, Sp. 1941 nennt ihn Christian Friedrich L. und gibt irrig an, daß er ein Däne gewesen sei. — Die von ihm herausgegebenen Schriften führt am vollständigsten das Lexikon der hamburgischen Schriftsteller, 4. Bd., S. 272 f. an.

  • Autor/in

    l. u.
  • Empfohlene Zitierweise

    l. u., "Laemmel, Christoph Friedrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 17 (1883), S. 569 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124660819.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA