Lebensdaten
1821 bis 1878
Geburtsort
Magdeburg
Sterbeort
Bad Oeynhausen
Beruf/Funktion
Arzt ; Dichter
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 117627518 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Braun, Julius
  • Braun, J.
  • Braun, Julius Karl Heinrich
  • mehr

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Braun, Julius, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117627518.html [14.10.2019].

CC0

  • Leben

    Braun: Julius B., Arzt und Badearzt, geboren 1821, als Sanitätsrath und Badearzt in Oeynhausen am 29. August 1878, ist besonders bekannt durch sein in 5. Auflage erschienenes und in fremde Sprachen (auch ins Englische) übersetztes „Systematisches Lehrbuch der Balneotherapie“, sowie durch zahlreiche andere balneologische Schriften. B. hat sich auch als Dichter und Kunstkritiker einen Namen gemacht. Aufsehen erregte namentlich seine vorzügliche metrische Uebersetzung der Hölle von Dante und das derselben beigefügte Vorwort: „Der Dichter und seine Zeit“. In seinen letzten Lebensjahren wurde Braun's Thätigkeit durch anhaltende Kränklichkeit beeinträchtigt.

    • Literatur

      Biogr. Lex. hervorr. Aerzte, hsg. von A. Hirsch u. E. Gurlt VI, 543.

  • Autor/in

    Pagel.
  • Empfohlene Zitierweise

    Pagel, Julius Leopold, "Braun, Julius" in: Allgemeine Deutsche Biographie 47 (1903), S. 196 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117627518.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA