Lebensdaten
1785 bis 1847
Beruf/Funktion
Geognost ; preußischer und württembergischer Offizier
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 117597511 | OGND | VIAF: 8089154983561067860003
Namensvarianten
  • Zieten, Karl Hartwig Friedrich Daniel von
  • Zieten, Karl Hartwig von
  • De Zieten, C. H.
  • mehr

Quellen(nachweise)

Zitierweise

Zieten, Karl Hartwig Friedrich Daniel von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117597511.html [26.02.2021].

CC0

  • Leben

    Zieten: Karl Hartwig Friedrich Daniel von Z., geboren am 1. Februar 1785, diente von 1801—1807 in der preußischen Armee, trat 1808 in württembergische Dienste, wurde 1810 Capitän und 1828 Major, starb am 20. Juni 1846 als Major des Ehren-Invalidencorps in Stuttgart. Z. war ein eifriger Sammler von Versteinerungen und zugleich vortrefflicher Zeichner. Sein 1830—33 in Stuttgart erschienenes Prachtwerk in Folio: „Die Versteinerungen Württembergs“ enthält auf 72 Tafeln Abbildungen der wichtigsten im Jura und im Muschelkalk Schwabens vorkommenden Versteinerungen nebst kurzen Beschreibungen. Das Material zu diesem Werk stammt zum Theil aus der Sammlung des Oberamtsarztes Dr. Hartmann in Göppingen. 1839 veröffentlichte Z. ein geognostisches Verzeichniß sämmtlicher Petrefacten Württembergs im Correspondenzblatt des landwirthschaftlichen Vereins.

  • Autor/in

    v. Zittel.
  • Empfohlene Zitierweise

    Zittel, Karl von, "Zieten, Karl Hartwig Friedrich Daniel von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 45 (1900), S. 225 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117597511.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA