Dates of Life
1596 bis 1647
Place of birth
Halle (Saale)
Place of death
Halle (Saale)
Occupation
lutherischer Theologe
Religious Denomination
lutherisch
Authority Data
GND: 116881801 | OGND | VIAF: 37678738
Alternate Names
  • Mengering, Arnold
  • Mengering, Arnoldus
  • Mengeringius, Arnoldus
  • more

Relations

Outbound Links from this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Mengering, Arnold, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116881801.html [24.09.2020].

CC0

  • Life

    Mengering: Arnold M., lutherischer Theologe (geb. zu Halle a. S. am 1. Sept. 1596), studirte seit 1615 zu Wittenberg und seit 1619 in Jena, wurde 1622 Prediger zu Colditz, 1624 zu Magdeburg-Vorstadt, 1627 zu Halle; von da durch die Römisch-Katholischen vertrieben kam er 1631 als Hofprediger nach Dresden und 1635 in gleicher Eigenschaft nach Altenburg; 1640 aber siedelte er als Superintendent und Gymnasialprofessor nach Halle über, wo er am 12. Januar 1647 plötzlich starb. Mitten in der Rohheit des dreißigjährigen Krieges zeigte er sich als einen eifrigen Strafprediger; als Theologe erwarb er sich am 20. April 1638 die Würde eines Doctors der Theologie zu Jena. Seine meisten Schriften sind aus seiner praktischen Amtsthätigkeit geschrieben: es finden sich darunter u. a. erweckliche, katechetische Schriften und Predigten.

    • Literature

      Jöcher, Gelehrten-Lexikon III (1751), S. 432 und die Fortsetzung desselben von Rotermund IV. Bd. S. 1424—1426 (wo auch die Titel seiner Schriften abgedruckt sind).

  • Author

    P. Tschackert.
  • Citation

    Tschackert, Paul, "Mengering, Arnold" in: Allgemeine Deutsche Biographie 21 (1885), S. 348 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116881801.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA