Dates of Life
1800 bis 1834
Place of birth
Jena
Place of death
Erlangen
Occupation
Professor der Mathematik am Gymnasium in Erlangen
Religious Denomination
evangelische Familie
Authority Data
GND: 116483407 | OGND | VIAF: 67218126
Alternate Names
  • Feuerbach, Karl Wilhelm
  • Feuerbach, Karl
  • Feuerbach, Karl Wilhelm
  • more

Archival Sources

Relations

Outbound Links from this Person

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Feuerbach, Karl, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116483407.html [03.08.2020].

CC0

  • Life

    Feuerbach: Karl Wilhelm F., Mathematiker, geb. am 30. Mai 1800 zu Jena, am 12. März 1834 zu Erlangen, der zweite Sohn des berühmten Kriminalisten Anselm v. F., wandte sich geometrischen Studien zu und legte einen Beweis seiner ungemeinen Begabung zu diesem Fache in zwei Schriften nieder, welche, an äußerem Umfange gering, eben so sehr durch den Reichthum ihres Inhalts, als durch Gewandtheit in der Darstellung sich auszeichnen. Es sind dieses die Abhandlungen: „Eigenschaften einiger merkwürdigen Punkte des geradlinigen Dreiecks“, Nürnberg 1822 und „Grundriß zu analytischen Untersuchungen der dreieckigen Pyramide“, Nürnberg 1827, aus welchen verschiedene Sätze in die besseren Lehrbücher der Geometrie übergegangen sind. Durch den frühen Tod Feuerbach's hat die Geometrie unzweifelhaft eine Einbuße erlitten. Seiner äußeren Stellung nach war F. Professor der Mathematik am Gymnasium zu Erlangen.

  • Author

    Cantor.
  • Citation

    Cantor, Moritz, "Feuerbach, Karl" in: Allgemeine Deutsche Biographie 6 (1877), S. 747 unter Feuerbach, Karl Wilhelm [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116483407.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA