Lebensdaten
1780 bis 1849
Beruf/Funktion
Bischof von Hildesheim
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 104184159 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Wandt, Jakob Josef
  • Wandt, Jakob J.
  • Wandt, Jakob Joseph
  • mehr

Zitierweise

Wandt, Jakob Josef, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd104184159.html [16.10.2019].

CC0

  • Leben

    Wandt: Jakob Joseph W., Bischof von Hildesheim, geboren am 16. August 1780 zu Dingelstadt, am 16. October 1849 zu Hildesheim. W. machte seine Studien zu Hildesheim, wurde 1805 zum Priester geweiht und zunächst als Lehrer am bischöflichen Gymnasium angestellt. 1824 wurde er Director desselben. Seit 1823 war er zugleich Professor der Dogmatik am Seminar. 1824 wurde er Regens des Seminars und Domcapitular. Nach dem Tode des Bischofs Fritz (1840) konnten sich bei der Neuwahl am 4. Januar 1841 die sieben Domherren nicht einigen. Es wurde eine zweite Wahl gestattet, die am 9. December 1841 stattfand und auf W. fiel. Er wurde am 14. August 1842 von dem Weihbischof Lüpke consecrirt. Die von W. beabsichtigte Errichtung eines Knabenseminars wurde von der Regierung nicht gestattet. W. hatte auch sonst manche Unannehmlichkeiten zu ertragen. Wenige Tage vor seinem Tode hielt er noch für einen großen Theil seiner Geistlichkeit Exercitien.

    • Literatur

      Hildesheimer theologische Monatsschrift 1850. — Neuer Nekrolog 1850. — Histor.-polit. Blätter, Bd. 89, S. 650, 749.

  • Autor/in

    Reusch.
  • Empfohlene Zitierweise

    Reusch, Heinrich, "Wandt, Jakob Josef" in: Allgemeine Deutsche Biographie 41 (1896), S. 145 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd104184159.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA