Lebensdaten
1763 bis 1844
Geburtsort
Neuruppin
Beruf/Funktion
Journalist ; Philanthrop
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 100842577 | OGND | VIAF: 46833712
Namensvarianten
  • Cosmar, Emanuel Wilhelm Karl
  • Cosmar, Immanuel Karl
  • Cosmar, Carl Wilhelm
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Cosmar, Emanuel Wilhelm Karl, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100842577.html [27.09.2020].

CC0

  • Leben

    Cosmar: Eman. Wilh. Karl C., Prediger, Philanthrop und Schriftsteller, geb. zu Neuruppin am 26. März 1763, erzogen in einem Berliner Waisenhaus, nach vollendeten Studien zu Halle als Prediger in Berlin (1786) angestellt, seit 1804 Assistent im Staatsarchiv, als Consistorialrath im J. 1812 pensionirt, langjähriger Redacteur der Voß'schen und der Spener'schen Zeitung, Verfasser mancher theils historisch-archivarischer, theils kirchlicher und religiöser, theils gemeinnütziger Abhandlungen (er empfiehlt z. B. den Genuß des Pferdefleisches und das Begraben in offenen Särgen), am 7. Oct. 1844.

    • Literatur

      Neuer Nekrolog 1844.

  • Autor/in

    Mähly.
  • Empfohlene Zitierweise

    Mähly, "Cosmar, Emanuel Wilhelm Karl" in: Allgemeine Deutsche Biographie 4 (1876), S. 513 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100842577.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA