Dates of Life
1732 bis 1791
Place of birth
Ochsenhausen
Place of death
Salzburg
Occupation
Mathematiker ; Philosoph ; Benediktiner
Religious Denomination
katholisch
Authority Data
GND: 100030564 | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Beck, Dominicus
  • Beck, Dominik

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Beck, Dominicus, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100030564.html [27.05.2020].

CC0

  • Life

    Beck: Dominicus B., Mathematiker und Philosoph, geb. zu Oepfingen (zwischen Ulm und Biberach) den 27. Sept. 1732, zu Salzburg den 22. Febr.|1791. Er war Benedictiner, studirte als solcher in dem Kloster Ochsenhausen, kam 1762 als Lehrer der theoretischen Philosophie nach Salzburg, 1764 als Lehrer der Philosophie und Mathematik nach Ochsenhausen, 1766 wieder als Lehrer der Mathematik und Physik nach Salzburg. Seine Lehrthätigkeit war eine eben so ausgedehnte als segensreiche, wenn er auch nicht mit eigenen bedeutenden Entdeckungen auftrat. Klare Darstellung der Mathematik von deren Elementen bis zu den damaligen höheren Theilen derselben bildet auch den Charakter seiner vielen Schriften. Wir nennen darunter: „Praelectiones mathematicae“, 1780—81. „Geometria sublimior cl. Caillii tyronum captui accommodata“, 1771. |

    • Literature

      Vgl. Oberdeutsche allgemeine Litteraturzeitung vom 28. Febr. 1791.

  • Author

    Cantor.
  • Citation

    Cantor, Moritz, "Beck, Dominicus" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 212-213 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100030564.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA