Lebensdaten
erwähnt 522, gestorben 6. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Tochter Theoderichs ; burgundische Königin ; fränkische Königin
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 143348388 | OGND | VIAF: 164753116
Namensvarianten
  • Ostrogotho
  • Ostrogotho, Bourgogne, Reine
  • Ostrogotho, Burgund, Königin
  • mehr

Zitierweise

Ostrogotho, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd143348388.html [15.01.2021].

CC0

  • Leben

    Ostrogotho: O., Tochter Theoderichs des Großen (475—526) von einer Buhle schon in Mösien, also vor 489, geboren, nicht von Audifleda, der Schwester Chlodovech's (481—511), vermählt mit Sigismund, dem König der Burgunden (516—523); uneheliche Abstammung schloß weder Söhne noch Töchter von der Ehre des königlichen Blutes aus, falls nur der Vater die Kindschaft anerkannte; Theoderich suchte durch solche Verschwägerungen planmäßig die übrigen germanischen Königsgeschlechter in Freundschaft und Bündniß zu ziehen. Vgl. folgenden Stammbaum:

    aus dieser Ehe entsprossen Sigrich (angeblich von seinem Vater auf Anstiften einer Stiefmutter, nach Ostrogotho's Tod hatte dieser eine Unterthanin geheirathet, 522 ermordet), und Suavegotho, 522 vermählt mit Theuderich von Austrasien (511—533), Chlodovechs ältestem Sohn.

    • Literatur

      Dahn, die Könige der Germanen, II, München 1862, S. 142. Urgeschichte der germanischen und romanischen Völker, I, Berlin 1881, S. 244. III, 1883, S. 74. — Binding, das burgundisch-romanische Königreich, I, Lpg. 1868. — Jahn, die Geschichte der Burgundionen und Burgundiens, II, Halle 1874, S. 298.

  • Autor/in

    Dahn.
  • Empfohlene Zitierweise

    Dahn, Felix, "Ostrogotho" in: Allgemeine Deutsche Biographie 24 (1887), S. 528 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd143348388.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA