Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
Frankfurter Bankiers
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 14052231X | OGND | VIAF: 107210474
Namensvarianten
  • Hauck

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Hauck, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd14052231X.html [23.01.2022].

CC0

  • Leben

    1796 trat Friedrich Michael (1769–1839) in ein seit 1763 in Frankfurt a. M. bestehendes Kommissions- und Speditionsgeschäft ein, das auch als Emissionsbank fungierte und bereits 1800 eine Anleihe von 100 000 Gulden des Oberrheinischen Kreises auflegte. Seine Söhne Georg (1812–84) und Ferdinand (1813–88), die zunächst das Geschäft gemeinsam weitergeführt hatten, trennten sich 1861 und begründeten unter ihren Namen die Bankhäuser Georg Hauck & Sohn und Ferdinand Hauck. Während die zuletzt genannte Firma nach über 6 Jahrzehnten erlosch, besteht die andere noch heute in Frankfurt. Sie war an der Gründung einer Reihe bedeutender Unternehmen im Frankfurter Raum beteiligt, so an der der Frankfurter Bank, der Metallgesellschaft und der Höchster Farbwerke. Seit 1939 ist das 1804 gegründete Bankgeschäft J. Ph. Keßler auf dem Wege einer Kommanditbeteiligung mit ihr zu einer Firmengemeinschaft verbunden.

  • Autor/in

    Franz Lerner
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Lerner, Franz, "Hauck" in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 77-78 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd14052231X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA