Lebensdaten
1741 – 1790
Beruf/Funktion
Benediktiner ; Theologe
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 134258126 | OGND | VIAF: 47975388
Namensvarianten
  • Reiff, Aemilian
  • Reif, Aemilian
  • Reif, Aemilianus
  • mehr

Objekt/Werk(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Reiff, Aemilian, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd134258126.html [23.07.2024].

CC0

  • Biographie

    Reiff: Aemilian R., Benedictiner, geb. am 16. Mai 1741 zu Ambs bei Mosburg, am 11. Juni 1790 zu Benedictbeuern. Er trat 1762 zu Benedictbeuern in den Orden, wurde 1766 Priester, lehrte einige Jahre in dem Stift Dogmatik und Kirchenrecht und wurde 1781 Professor der Moral in Ingolstadt. Er veröffentlichte dort „Systema theologiae moralis christianae“, 1787—88, 2 Bde., — dazu „Meine Verantwortung gegen die Würzburger und Salzburger Kritik“, 1788, — und vier Programme „De originibus typographicis“, 1785—90. Wegen Krankheit legte er 1790 die Professur nieder und kehrte in sein Stift zurück.

    • Literatur

      Lindner, Benedictiner 1, 138, 318. — Prantl, Gesch. der Ludwig-Maximilians-Univ. 2, 513.

  • Autor/in

    Reusch.
  • Zitierweise

    Reusch, Heinrich, "Reiff, Aemilian" in: Allgemeine Deutsche Biographie 27 (1888), S. 686 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd134258126.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA