Lebensdaten
1887 - 1974
Beruf/Funktion
1901 Eintritt als Anwärter in den Verwaltungsdienst der Aachener Krankenkassen ; 1914 Obersekretär der Hauptverwaltung der Allgemeinen Ortskrankenkasse und Leiter der allgemeinen Verwaltungsgeschäfte ebenda ; 1915 Beamter der Stadt Aachen ; 1918 erster Direktor des Krankenkassenverbands Aachen und Geschäftsführer des Verbands der Krankenkassen der Rheinprovinz ; später zugleich Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft rheinischer Versicherungsträger und des Gesamtverbands der Krankenkassen Deutschlands ; 1919 Stadtverordneter in Aachen (Z) ; 1922-1933 Mitglied des Rheinischen Provinziallandtags ; 1923-1928 Beigeordneter ebenda ; 1928-1933 erster Beigeordneter mit der Amtsbezeichnung Bürgermeister ebenda ; 1929-1933 stellvertretendes Mitglied des Preußischen Staatsrats ; 1930-1932 MdR (Z) ; 1933 Beurlaubung und Versetzung in den Ruhestand ; dann Geschäftsführer der Kur- und Badegesellschaft in Aachen ; 1944 kurzzeitige Inhaftierung im Zusammenhang mit dem Attentat auf Hitler vom 20.Juli ; 1946-1954 Oberstadtdirektor in Aachen ; 1967 Ehrenbürger ebenda.
Normdaten
GND: 130183598 | OGND | VIAF: 13408903
Namensvarianten
  • Servais, Albert

Literatur(nachweise)

Zitierweise

Servais, Albert, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd130183598.html [03.02.2023].

CC0