Dates of Life
1535 bis 1575
Place of birth
Mansfeld
Place of death
Eisleben
Occupation
evangelischer Theologe ; lateinischer Dichter
Religious Denomination
evangelisch
Authority Data
GND: 129919268 | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Praetorius, Zacharias
  • Breiter, Zacharias
  • Breither, Zacharias
  • more

Relations

Outbound Links from this Person

Personen in der GND - familiäre Beziehungen
Personen in der GND - Bekannte und Freunde

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Praetorius, Zacharias, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd129919268.html [30.05.2020].

CC0

  • Life

    Praetorius: Zacharias P. hieß ursprünglich Breiter und latinisirte sodann, wahrscheinlich auf Melanchthon's Rath, seinen Namen in der angegebenen Weise. Er wurde am 14. April 1535 zu Mansfeld geboren. Sein Vater, Sebastian Breiter, scheint schon mit den Reformatoren befreundet gewesen zu sein. Er selbst wurde als Zacharias Breiter aus Mansfeld am 26. April 1553 in Wittenberg inscribirt. Von seinem weitern Leben wissen wir nur, daß er zuerst in Eisleben Geistlicher war, sodann in Regensburg und hernach wieder in Eisleben, wo er im J. 1575 starb. In weiteren Kreisen ist er bekannt geworden durch seine lateinischen Gedichte, welche namentlich auch von Melanchthon großes Lob erhielten; er hat auch Luther's geistliche Lieder ins Lateinische übersetzt. Einzelne seiner lateinischen Gedichte befinden sich in der Sammlung der abseiten der Universität Wittenberg herausgegebenen Schriften (Scripta publice proposita u. s. f.).

    Jöcher III, Sp. 1751 f. — Rotermund zum Jöcher VI, Sp. 806 f. — Goedeke, Grundriß, 2. Aufl. II, S. 102 u. 192. — Richter, Biographisches Lexikon S. 286 f.

  • Author

    l. u.
  • Citation

    l. u., "Praetorius, Zacharias" in: Allgemeine Deutsche Biographie 26 (1888), S. 535 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd129919268.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA