Lebensdaten
1525 bis 1591
Geburtsort
Bautzen
Sterbeort
Marburg
Beruf/Funktion
Arzt ; Astronom
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 128676353 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Schonfeldt, Victorinus
  • Schönefeldt, Victorinus
  • Schönfeld, Victorinus
  • mehr

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Schönfeld, Victorin, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/gnd128676353.html [30.03.2017].

CC0

Artikel noch nicht erschlossen.

Schönfeld, Victorin

  • Leben

    Schönfeld: Victorin S., Mathematiker und Mediciner, ist geboren zu Bautzen in der Oberlausitz im J. 1525, wurde 1556 in Marburg Doctor der Medicin, 1557 Professor der Mathematik und 1566 Professor der Medicin. Er starb am 13. Juni 1591. Unter seinen medicinischen Arbeiten verdient eine Abhandlung über die Epilepsie (Marburg 1577) Erwähnung, seinen wissenschaftlichen Ruf aber verdankte er in erster Linie einer astronomischen Untersuchung, welche im J. 1562 in Wittenberg unter dem Titel: "Prognosticon astrologicum auf die Revolutiones und Zuhauffungen der Planeten" erschien und als ein Vorläufer unserer Kalender bezeichnet werden kann. Wie diese erschien das Buch in periodischer, wahrscheinlich jährlicher Wiederkehr. Acht verschiedene Jahrgänge desselben sind bis jetzt bekannt geworden.

    • Literatur

      Vgl. Freher, theatrum virorum eruditorum und Strieder, Hessische Gelehrtengeschichte XIII, 169—170.

  • Autor

    Georg Winter.
  • Empfohlene Zitierweise

    Winter, Georg, "Schönfeld, Victorin" in: Allgemeine Deutsche Biographie 32 (1891), S. 303 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/gnd128676353.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA