Lebensdaten
1510 - nach 1580
Beruf/Funktion
Philologe
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 124770878 | OGND | VIAF: 89271641
Namensvarianten
  • Poelmann, Theodor
  • Poelmannus, Theodorus
  • Pulmann, Theodor
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Poelmann, Theodor, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124770878.html [03.12.2021].

CC0

  • Leben

    Poelmann: Theodor P., meist Pulmannus genannt, Philologe des 16. Jahrhunderts. Er wurde 1510 in Cranenburg im Herzogthum Cleve an der niederländischen Grenze geboren, erlernte die Tuchweberei in Antwerpen, wurde hier aber dem Studium der alten Sprachen zugeführt und fand dann eine Stellung als Corrector in den von Christoph Plantin 1550 in Antwerpen und Leyden gegründeten Buchdruckereien. Theils in diesen, theils in Basel, ließ er von 1551 an eine große Reihe von kleinen Handausgaben alter Schriftsteller erscheinen, die freilich jetzt nur noch historisches Interesse haben, ihrer Zeit aber viele Verbreitung fanden und vielfach aufgelegt wurden, u. A. auch den Virgil und Horaz. Um 1580 ging er nach Spanien und ist dort bald nachher, wahrscheinlich in Salamanca, gestorben.

    • Literatur

      Jöcher, Gel.-Lex. III, S. 1810 und Rotermund VI. S. 1043 f., wo sich auch ein allerdings wohl nicht vollständiges Verzeichniß der Ausgaben Poelmann's findet. Vergl. auch L. Müller, Geschichte der klass. Philologie in den Niederlanden, S. 1—5.

  • Autor/in

    R. Hoche.
  • Empfohlene Zitierweise

    Hoche, Richard, "Poelmann, Theodor" in: Allgemeine Deutsche Biographie 26 (1888), S. 355 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124770878.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA