Lebensdaten
1603 bis 1652
Geburtsort
Danzig
Sterbeort
Danzig
Beruf/Funktion
evangelischer Theologe ; Philosoph
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 124760996 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Mochinger, Johannes
  • Mochinger, Jan
  • Mochinger, Johann
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Mochinger, Johannes, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124760996.html [15.11.2019].

CC0

  • Leben

    Mochinger: Johannes M., den 20. März 1603 zu Danzig geboren, auf dem dortigen und dem Thorner Gymnasium vorgebildet, kehrte nach einem vierjährigen Studium auf deutschen Universitäten, einer großen Reise durch das westliche Europa und zweijähriger Thätigkeit an der Universität Straßburg 1628 in seine Vaterstadt zurück und wurde dort 1629 Diaconus an der St. Katharinenkirche, 1630 Professor der Eloquenz am akademischen Gymnasium und 1638 Pastor an obengenannter Kirche. Nach einer vielseitigen und angestrengten Thätigkeit, wozu auch die ihm vom Danziger Rathe angeordnete Theilnahme am Thorner Religionsgespräch gehörte, starb er den 12. Octbr. 1652. Die Zahl der von ihm herausgegebenen Schriften ist nicht gering; die rhetorischphilosophischen sind in seinen „Hermathenae gymnasii Ged.“ (Fol. 1651) gesammelt. Eigenthümlich sind seine Predigten über einige Kirchenlieder und die drei „Vom Lesen", „Vom Schreiben“, „Vom Rechnen“. Einige von ihm handschriftlich hinterlassenen Abhandlungen befinden sich auf der Danziger Stadtbibliothek.

    • Literatur

      Magirus, Leichenpredigt bei der Bestattung J. Mochinger's; Ephr. Prätorius, Athenae Ged. 8°, Lips. 1713 (pag. 71); And. Charitius, Commentatio hist.-lit. de viris illustr. Ged. ortis, 4°. Wittenb. S. 1715 (pag. 104);Wittenii Memor. philos. P. II. p. 136.

  • Autor/in

    Bertling.
  • Empfohlene Zitierweise

    Bertling, "Mochinger, Johannes" in: Allgemeine Deutsche Biographie 22 (1885), S. 43-44 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124760996.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA