Lebensdaten
1699 - 1750
Sterbeort
Berlin
Beruf/Funktion
preußischer Verwaltungsbeamter ; Historiker
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 124674704 | OGND | VIAF: 30477007
Namensvarianten
  • Dreger, Friedrich von
  • Dreger, Friderich von
  • Dreger, Fridericus
  • mehr

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Dreger, Friedrich von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124674704.html [12.06.2021].

CC0

  • Leben

    Dreger: Friedrich v. D., geb. 3. Oct. 1699 aus einer alten Juristenfamilie zu Greifenberg in Pommern, 26. Aug. 1750 zu Berlin, ward 1730 Kriegsrath, 1733 wirklicher Regierungsrath in Pommern, 1734 geadelt und Director des Cösliner Hofgerichts, 1738 wirklicher Kriegs- und Domänenrath in Pommern, 1748 Schloßhauptmann, Amtshauptmann und Kammerdirector in Diensten des Prinzen Friedrich Wilhelm zu Schwedt und 1749 geheimer Finanz-, Kriegs- und Domänenrath beim Generaldirectorium in Berlin. Seine vielfache amtliche Thätigkeit ließ ihm noch Zeit zu umfassender Arbeit auf dem Gebiete der pommerschen Localgeschichte. Seine bedeutendste Leistung hierin ist ein großes, mit Benutzung sämmtlicher Landesarchive abgefaßtes Urkundenwerk. Nur der erste Theil des Codex diplomaticus, bis 1269 reichend, ist (1748 zu Stettin) im Druck erschienen (1769 mit Verbesserungen und Zusätzen von Oelrichs unter etwas verändertem Titel neu herausgegeben), elf noch ungedruckte Foliobände sind im Besitze des Marien-Stift-Gymnasiums zu Stettin.

  • Autor/in

    , . Riemann
  • Empfohlene Zitierweise

    Riemann, "Dreger, Friedrich von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 5 (1877), S. 391 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124674704.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA