Lebensdaten
gestorben nach 1753
Beruf/Funktion
Staatsmann ; Publizist ; Politiker
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 124525636 | OGND | VIAF: 265577088
Namensvarianten
  • Beust, Joachim Ernst Graf von
  • Beust, Joachim Ernst von

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Beust, Joachim Ernst Graf von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124525636.html [05.10.2022].

CC0

  • Biographie

    Beust: Joachim Ernst Graf v. B., nach 1753, studirte die Rechte und Geschichte zu Leipzig, Altdorf und Straßburg, wurde Geheimrath zu Baireuth, dann Hofmeister und Oberamtmann des Grafen von Hohenlohe-Neuenstein, zugleich Reichs- und Kriegsrath des fränkischen Kreises, und lebte meistentheils zu Ohrdruf. Von seinen Schriften sind zu bemerken: „Consiliarius in compendio“ (Gotha 1743. 4), „Observationes militares“ (Gotha 1743—47. 4 Theile. 4), „Entwurf von der Münzgerechtigkeit im teutschen Reiche“ (Leipzig 1745) und „Versuch einer ausführlichen Erklärung des Postregals“ (Jena 1747. 4).

    • Literatur

      Christoph Weidlich, Geschichte der jetztlebenden Rechtsgelehrten. Merseburg 1748. Th. I, 50. Meusel, Lex. I, 382.

  • Autor/in

    Beck.
  • Zitierweise

    Beck, August, "Beust, Joachim Ernst Graf von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 587 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124525636.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA