Lebensdaten
1820 - 1866
Beruf/Funktion
Forschungsreisender ; Revolutionär
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 122482751 | OGND | VIAF: 27954858
Namensvarianten
  • Bauer, Jakob
  • Bauer, Jacob

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bauer, Jakob, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd122482751.html [23.01.2022].

CC0

  • Leben

    Bauer: Jakob B., geb. zu Frankenthal in der Pfalz, 13. Juli 1820, ertrank 12. Oct. 1866 im Adelaidefluß in Nord-Australien. Politisch 1849 compromittirt, kam er 1853 nach Melbourne, war 1858—1864 unter Neumayer Assistent auf der Sternwarte, wo er neben Osborne, dem Erfinder der Photolithographie, und Wills, dem unglücklichen Begleiter Burke's auf der Reise durch Australien, an den großartigen magnetischen, meteorologischen und astronomischen Beobachtungsarbeiten mit unermüdlichem Eifer Theil nahm. Nach Neumayer's Rückkehr nach Europa schloß er sich 1864 der südaustralischen Colonisationsexpedition nach dem Adelaidefluß an, und ihm ist eine fast zweijährige Reihe werthvoller meteorologischer Aufzeichnungen aus der bald nach seinem zufälligen Tode aufgegebenen Ansiedlung an der Adam-Bai zu verdanken. (A. Petermann, Mittheilungen ect., 1868, S. 30).

  • Autor/in

    Löwenberg.
  • Empfohlene Zitierweise

    Löwenberg, "Bauer, Jakob" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 145 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd122482751.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA