Lebensdaten
erwähnt 1246, gestorben 1289
Beruf/Funktion
hennegauischer Edler
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 119428520 | OGND | VIAF: 77125295
Namensvarianten
  • Avesnes, Balduin von
  • Balduinus, de Avesnis
  • Avesnes, Baudouin von
  • mehr

Quellen(nachweise)

Zitierweise

Avesnes, Balduin von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd119428520.html [18.05.2022].

CC0

  • Biographische Darstellung

    Avesnes: Balduin v. A., Sire de Beaumont, zweiter Sohn Bouchards v. A. und der Margarethe v. Flandern, 1246 für legitim erklärt (vgl. den folg. Artikel), gestorben 1289. Es existirt handschriftlich unter seinem Namen eine französische Weltchronik, die doch kaum sein eigenes Werk, sondern wol nur in seinem Auftrag verfaßt sein möchte. Sie ist in verschiedenen vollständigen und auszüglichen Exemplaren vorhanden. Von etwa 1280 an bis 1339 ward sie von anderer Hand fortgesetzt. Die zahlreichen darin enthaltenen Genealogien sind seit dem 13. Jahrhundert mehrfach excerpirt und benutzt; zuletzt von Le Roy: „Chronicon Balduini Aveniensis, Toparchae Bellimontis, sive histor. geneal. comitum Hannoniae aliorumque principum“ (Antwerpen 1693 fol.) Das Werk ist durch seinen Inhalt und das französische Original auch sprachlich von großem Interesse.

    Reiffenberg im Bulletin de la commiss. royale d'hist.; Biogr. nat. de Belg.

  • Autor/in

    Alberdingk Thijm.
  • Zitierweise

    Alberdingk, Thijm, "Avesnes, Balduin von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 704 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd119428520.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA