Lebensdaten
1805 bis 1876
Sterbeort
Tegernsee (Stadt)
Beruf/Funktion
Schauspielerin
Konfession
katholisch?
Normdaten
GND: 117353140 | OGND | VIAF: 30311249
Namensvarianten
  • Stubenrauch, Amalie
  • Stubenrauch, Amalie von

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - Bekannte und Freunde

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Stubenrauch, Amalie, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117353140.html [11.04.2021].

CC0

  • Leben

    Stubenrauch: Amalie St. wurde geboren am 4. October 1805 als Tochter eines königl. bairischen Artillerieofficiers v. St. und der am 22. April 1855 in Stuttgart gestorbenen Walburga, geb. Moosmayer. Anfangs am Hoftheater in München, kam sie 1828 an das Hoftheater nach Stuttgart, dem sie bis 1846 angehörte. Durch ihre schöne Persönlichkeit, ihr volltönendes und doch sehr weiches Organ, durch edle Action und feuriges Spiel in jugendlich dramatischen Partien errang sie sich allgemeinen Beifall. Als tragische Liebhaberin, wie in Anstands- und Salonrollen leistete sie gleich Hervorragendes. Seit ihrem Rücktritt vom Theater lebte sie bis 1864 in Stuttgart, dann auf ihrer Villa in Tegernsee, wo sie am 14. April 1876 starb und auf dem dortigen Friedhof ihre Ruhestätte fand. Amaliens Schwester Monika Maria Josephine ( 15. April 1871) heirathete am 17. Juli 1844 zu Stuttgart den königl. württemb. Hofschauspieler Dr. Feodor Löwe (s. A. D. B. XIX, 300), der inzwischen am 21. Juni 1890 in Stuttgart gestorben ist.

    • Literatur

      C. A. v. Schraishuon, Das königliche Hoftheater zu Stuttgart, 1879, S. 49. — F. W. Hackländer, Roman meines Lebens, 1878, I, 175, 183—184, 238, 256, 258, 264; II, 35, 36, 80. — Wolfgang Menzel, Denkwürdigkeiten. 1877, S. 248, 296. —
      Adolf Palm, Briefe aus der Bretterwelt, 1881, S. 35, 41—45, 58, 61—66, 70, 79, 92—94, 96, 99, 103, 105, 110, 111, 129, 130, 132, 134, 154—157, 164, 183, 274, 290. — Feodor Wehl, 15 Jahre Stuttgarter Hoftheaterleitung, 1885, S. 63, 67. — Augsburger Abendzeitung 1876 Nr. 109.

  • Autor/in

    Th. Schön.
  • Empfohlene Zitierweise

    Schön, Theodor, "Stubenrauch, Amalie" in: Allgemeine Deutsche Biographie 36 (1893), S. 709 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117353140.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA