Lebensdaten
1772 bis 1847
Beruf/Funktion
Professor der Physik
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 117181641 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Muncke, Georg Wilhelm
  • Munke, Georg Wilhelm
  • Muncke, Georg Wilhelm
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Munke, Georg Wilhelm, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117181641.html [25.02.2020].

CC0

  • Leben

    Munke: Georg Wilhelm M., Physiker, geb. zu Hillingsfeld bei Hameln am 28. Nov. 1772. zu Großkmehlen, Provinz Sachsen, einem Gute seines Schwiegersohnes, am 17. Oct. 1847. Er war zuerst Inspector am Georgianum zu Hannover, dann von 1810—1817 Professor der Physik zu Marburg und von 1817 bis zu seinem Tode in Heidelberg. Unter seinen zahlreichen Veröffentlichungen, welche nicht sowol systematische Forschungen als einzelne Untersuchungen enthalten, sind wol seine Beobachtungen über die Ausdehnung und das Sieden des Wassers noch heute von Werth.

    • Literatur

      (Vgl. Lüroth, in den Bad. Biogr. Bd. II, S. 94.)

  • Autor/in

    v. L.
  • Empfohlene Zitierweise

    L., von, "Munke, Georg Wilhelm" in: Allgemeine Deutsche Biographie 23 (1886), S. 18 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117181641.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA