Lebensdaten
1770 bis 1856
Geburtsort
Halberstadt
Sterbeort
Berlin
Beruf/Funktion
Kupferstecher
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 11682025X | OGND | VIAF: 19949994
Namensvarianten
  • Buchhorn, Karl Ludwig Bernhard Christian
  • Buchhorn, Ludwig
  • Buchhorn
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Buchhorn, Karl Ludwig Bernhard Christian, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd11682025X.html [22.09.2020].

CC0

  • Leben

    Buchhorn: Karl Ludwig Bernhard Christian B., Kupferstecher, geb. in Halberstadt 18. April 1770, in Berlin 13. Nov. 1856. Er erlernte sein Fach unter Daniel Berger, dem ersten Director der 1787 in Berlin gestifteten akademischen Kupferstecherschule. Nachdem er durch mehrere Jahre der Assistent seines früheren Lehrers gewesen, folgte er ihm 1824 in der Direction der Schule und erwarb sich in dieser Stelle große Verdienste um die Blüthe seiner Kunst in Berlin, die er recht eigentlich herbeigeführt. Männer wie Mandel und Eichem sind seine Schüler. 1811 wurde er ordentliches Mitglied der Berliner Akademie, 1814 Professor und Mitglied des Senates derselben. Unter seinen eigenen Arbeiten verdienen Christus, das Brod segnend, nach Carlo Dolci und Amor und Psyche nach Angel. Kaufmann besonders hervorgehoben zu werden.

    • Literatur

      Katalog der Berliner Kunstausstellung von 1858.

  • Autor/in

    Dohme.
  • Empfohlene Zitierweise

    Dohme, Robert, "Buchhorn, Karl Ludwig Bernhard Christian" in: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 483 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd11682025X.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA