Lebensdaten
1791 bis 1859
Geburtsort
Berlin
Sterbeort
Berlin
Beruf/Funktion
preußischer Diplomat ; Staatsmann
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 116349735 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Kuchenarnim (Spitzname)
  • Arnim, Heinrich Friedrich von
  • Arnim-Heinrichsdorff, Heinrich Friedrich Graf von
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Arnim-Heinrichsdorff, Heinrich Friedrich Graf von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116349735.html [21.10.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Heinrich August von A. (1760–1834);
    M Christine Gräfin von Borcke (1773–1818);
    Gvv Georg Heinrich von A. (1717 bis 1793);
    Gmv Marie Albertine Gräfin von der Schulenburg (1726–93); unverheiratet.

  • Leben

    A., „ein behaglicher Lebemann und Feinschmecker“ (Spitzname „Kuchenarnim“), wurde 1831 Gesandter in Brüssel, 1841 in Paris, 1845-1848 vertrat er als Nachfolger Kanitz' Preußen in Wien. Man warf ihm vor, in Paris wenig Energie an den Tag gelegt zu haben; in Wien war er bald ganz eines Sinnes mit der Metternichschen Politik. Seine Zustimmung zu dem Krakauer Unternehmen Metternichs hat man A. in Berlin sehr verübelt, doch wurde er nicht abberufen und die Unterschrift Preußens nicht zurückgezogen. Im Februar 1849 trat er als Außenminister in das preußische Kabinett ein, wurde aber als Gegner der Unionspolitik schon im Mai durch J. M. von Radowitz ersetzt. 1851 kehrte er auf den Wiener Gesandtenposten zurück, den er noch bis 1858 innehatte.

  • Literatur

    ADB I;
    H. v. Treitschke, Dt. Gesch. im 19. Jh. V, Neudr. 1927;
    Revolutionsbriefe 1848, hrsg. v. A. Haenichen, 1930.

  • Autor/in

    Heinz Gollwitzer
  • Empfohlene Zitierweise

    Gollwitzer, Heinz, "Arnim-Heinrichsdorff, Heinrich Friedrich Graf von" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 375 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116349735.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA

  • Leben

    v. Arnim: Heinrich Friedrich v. A., ältester Sohn des preuß. geh. Justiz- und Kammergerichtsraths Heinrich August v. A., aus dem Hause Werbelow, eine Seitenlinie des Neu-Boytzenburger Hauses der v. Arnim'schen Familie, geh 23. September 1791, zu Berlin 28. April 1859. In den diplomatische Dienst getreten, ward er 1831 Gesandter in Brüssel, 1841 in Paris, und von 1845 bis zum Ausbruch der Revolution 1848 in Wien. Im Febr. 1849 trat er in das brandend. Cabinet als Minister des Auswärtigen ein, schied aber schon im Mai wieder von diesem Posten und vertrat die preußische Regierung von 1851—58 aufs neue in Wien.

  • Autor/in

    Arnim, -Gerswalde.
  • Empfohlene Zitierweise

    Arnim-Gerswalde, von, "Arnim-Heinrichsdorff, Heinrich Friedrich Graf von" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 570 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116349735.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA