Lebensdaten
1876 bis 1930
Geburtsort
Wien
Sterbeort
Wien
Beruf/Funktion
Meteorologe
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 116320389 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Exner von Erwarten, Felix Maria Ritter
  • Exner, Felix (bis 1917)
  • Exner, Felix Maria (bis 1917)
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Exner von Erwarten, Felix Ritter, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116320389.html [23.03.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Sigmund s. (6);
    Ov Karl s. (4), Franz s. (2);
    Vt Franz s. (3);
    Wien 1905 Christiane (1885–1941, Cousine 2. Grades), T des Konstantin Frhr. Popp v. Böhmstetten u. der Josepha Kolisko;
    2 S, 2 T, u. a. Christoph (* 1915), Prof. der Geologie in Wien, Felizitas ( Max. Rr. Toperezer v. Toporcz, * 1900, Geophysiker in Wien).

  • Leben

    E. studierte an der Universität Wien Mathematik, Physik und Chemie, wo er nach 2 auswärtigen Semestern (Berlin, Göttingen) 1900 promovierte und sich 1904 habilitierte. 1900-10|war er als Assistent an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik tätig, wurde 1910 Professor für kosmische Physik in Innsbruck und kehrte 1917 als ordentlicher Professor für Physik der Erde und als Direktor der Zentralanstalt für Meteorologie nach Wien zurück. Mehrere Berufungen ins Ausland schlug er ab. – Als Meteorologe Autodidakt, erhielt E. jedoch reiche Anregung durch J. Hann und M. Margules, die teilweise noch gleichzeitig mit ihm an der Zentralanstalt wirkten. E.s Interesse galt in erster Linie der theoretischen Lösung von Problemen der synoptischen Meteorologie und einer physikalischen Begründung der Wettervorhersage. Eingehend beschäftigte er sich auch mit atmosphärischer Optik, führte als erster deutscher Forscher die Korrelationsrechnung zur statistischen Behandlung meteorologischer Probleme ein und widmete sich in späteren Arbeiten theoretisch und experimentell der Erklärung von Bewegungsformen der festen Erdoberfläche. Der Hauptwert seiner wissenschaftlichen Leistung liegt jedoch in der Zusammenfassung und organischen Weiterentwicklung der bisher vorliegenden Versuche, auf theoretischem Wege zu einer dynamischen Meteorologie zu kommen, deren erstes Lehrbuch (1917, 21925, russische Übersetzung) er schrieb. Trotz geringer Zahl an eigenen Schülern ist er damit der Lehrer einer ganzen Meteorologengeneration geworden. – Mitglied der Akademien der Wissenschaften Wien und Berlin und der Royal Society London.

  • Werke

    Weitere W u. a. Meteorol. Optik, 1910, 21922 (mit J. M. Pernter); Dynam. Meteorol., in: Enc. d. math. Wiss. VI, 1 B, 1912, S. 179-234 (mit W. Trabert);
    Über d. Korrelationsmethode, 1913;
    Physik d. Sonnen- u. Himmelsstrahlung, in: Hdb. d. Lichttherapie, hrsg. v. W. Hausmann u. R. Volk, 1927; Zur Dynamik d. Bewegungsformen auf d. Erdoberfläche, Ergebnisse d. kosmischen Physik I, in: Gerlands Btrr. z. Geophysik, Suppl.bd. I, 1931.

  • Literatur

    Wilh. Schmidt, in: Alm. d. Ak. d. Wiss. Wien 80, 1930, S. 256-62 (P);
    V. Conrad, in: Gerlands Btrr. z. Geophysik 25, 1930, S. 257-60 (P);
    H. v. Ficker, in: Meteorol. Zs. 47, 1930, S. 89-91 (P);
    Pogg. IV-VI.

  • Portraits

    Ölbild (Wien, Zentralanstalt f. Meteorol.).

  • Autor/in

    Max Toperczer
  • Empfohlene Zitierweise

    Toperczer, Max, "Exner von Erwarten, Felix Ritter" in: Neue Deutsche Biographie 4 (1959), S. 700-701 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116320389.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA