Lebensdaten
1763 bis 1830
Geburtsort
Winterthur
Sterbeort
Zürich
Beruf/Funktion
Maler
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 116162317 | OGND | VIAF: 64279241
Namensvarianten
  • Bidermann, Johann Jakob
  • Biedermann, Johann Jacob
  • Bidermann, Johann Jakob
  • mehr

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Biedermann, Johann Jacob, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116162317.html [26.02.2021].

CC0

  • Leben

    Bidermann: Johann Jakob B. (Biedermann), Maler, geb. zu Winterthur 1762, zu Constanz 1828, studirte erst in Dresden unter dem Porträtmaler A. Graff, wandte sich aber bald der Landschaftsmalerei in Oel- und Wasserfarben zu. Am bekanntesten machte er sich durch seine in Aberli's Manier geätzten und colorirten Prospecte aus der Schweiz, die ihrer Zeit großen Beifall fanden, obwol ihr wirklicher Kunstwerth nicht über das Mittelmäßige hinaus kommt. B. verstand sich auch sehr gut auf die Thierdarstellung und hat verschiedene Thierstudien radirt.

  • Autor/in

    W. Schmidt.
  • Empfohlene Zitierweise

    Schmidt, Wilhelm, "Biedermann, Johann Jacob" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 618 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116162317.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA