Lebensdaten
1817 bis 1878
Geburtsort
Danzig
Sterbeort
Guatemala (Stadt)
Beruf/Funktion
Maya-Forscher
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 115675299 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Berendt, Carl Hermann
  • Berendt, C. H.
  • Berendt, C. Hermann
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Berendt, Carl Hermann, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd115675299.html [13.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    Aus alteingesessener Danziger Ärztefamilie;
    V Georg Carl (1790–1850), Arzt, Bernsteinforscher und -sammler in Danzig, S des Nathanael (1756–1838), Arzt in Danzig, und der Joh. Concordia Schmidt;
    M Marianne (1797–1874), T des Daniel Friedrich Reinick, Kaufmann in Danzig, und der Henriette Louise Renner, Verwandte des Malers und Dichters Robert Reinick (1805–52).

  • Leben

    B. studierte in Königsberg, Bonn und Heidelberg Medizin und ließ sich in Rheden als Arzt nieder. Seine Beteiligung an der Revolution von 1848 zwang ihn 1851 zur Auswanderung nach den USA; 1853 ging er nach Nicaragua, 1855 nach Veracruz. Ausgedehnte Reisen in Südmexiko weckten sein Interesse an den sprachlichen und archäologischen Verhältnissen des Landes, denen er sich ab 1862 nach Aufgabe seiner Praxis ausschließlich widmete. Durch Sammlung linguistischen Materials über fast alle Indianersprachen Südmexikos und besonders durch die Rettung alter Mayachroniken (Bücher des Chilam Balam) und Wörterbücher in Original oder Kopie wurde er der Gründer der mittelamerikanischen Sprachwissenschaft.

  • Werke

    Analytical Alphabet for the Mexican and Central American languages, New York 1869;
    Remarks on the centers of ancient civilisations in Central America and their geographical distribution, ebenda 1876.

  • Literatur

    D. G. Brinton, Memoir of Dr. C. H. B., in: Proceedings of the American Antiquarian Society, new series, Bd. 3, Worchester, Mass. 1883, S. 205-10;
    H. Strebel, Erinnerungen an Dr. K. H. B., in. Globus, Bd. 59, 1891, S. 337-41;
    G. Zimmermann, Zwei Danziger als Begründer d. Maya -F, in: Mitt. d. Westpreuß. Gesch. -Ver., Bd. 35, 1937, S. 132-34;
    Ch. Krollmann, in: Altpreuß. Biogr. I, 1941, S. 49. - Zu Gg. Carl B.: ADB II;
    Altpreuß. Biogr. I, 1941.

  • Autor/in

    Günter Zimmermann
  • Empfohlene Zitierweise

    Zimmermann, Günter, "Berendt, Carl Hermann" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 70 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd115675299.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA