Lebensdaten
erwähnt um 1300
Beruf/Funktion
Dominikaner ; Verfasser theologischen Traktate ; Katholischer Theologe ; Ordenspriester
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 10249200X | OGND | VIAF: 52083474
Namensvarianten
  • Helwicus Teutonicus
  • Helwig von Germar
  • Helwic von Germar
  • mehr

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Helwig, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd10249200X.html [23.07.2021].

CC0

  • Leben

    H. ist nach dem Stamser Katalog Verfasser eines „Liber de eo quod est maximum mandatum“, der identisch mit dem pseudothomistischen „Opusculum de dilectione Dei et proximi“ ist, sowie eines „Liber exemplorum“. Dieser ist nicht der „Liber de exemplis et similitudinibus rerum“, obwohl in dem Prolog der Ausgaben H. als Verfasser genannt wird. Dies Werk stammt von Johannes a S. Geminiano. Vermutlich ist H. mit dem Erfurter Lektor Helwig von Germar identisch, der dem Schülerkreis um Meister Eckhart angehört und von dem zwei deutsche Predigten überliefert sind.

  • Literatur

    M. Grabmann, Ma. Geistesleben II, 1936, S. 576-85;
    ders., Die Werke d. hl. Thomas v. Aquin, in: Btrr. z. Gesch. d. Philos. u. Theol. d. MA 22, H. 1/2, 1949, S. 399;
    A. Dondaine, in: Archivum Fratrum Praedicatorum 9, Paris 1939, S. 157-64;
    Enc. Catt. VI. - Zu Helwig v. Germar: Vf.-Lex. d. MA II.

  • Autor/in

    Willehad Paul Eckert OP
  • Empfohlene Zitierweise

    Eckert OP, Willehad Paul, "Helwig" in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 510 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd10249200X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA