Dates of Life
gestorben 1502
Occupation
Jurist
Religious Denomination
katholisch
Authority Data
GND: 100654223 | OGND | VIAF: 49574786
Alternate Names
  • Venatorius, Daniel
  • Venator, Daniel
  • Venatorius, Daniel
  • more

Relations

Outbound Links from this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Venator, Daniel, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100654223.html [09.12.2022].

CC0

  • Biographical Presentation

    Venator: Daniel V. Ueber diesen Juristen fehlen Nachrichten, welche über unbestimmte, von der Zeit des Erscheinens seiner Schrift hergenommene Angaben gehen. Nun war aber ein Daniel Jäger Dr. jur. und Professor der Rechte zu Mainz, wo er im J. 1502 starb. Dieser ist zweifelsohne unser Daniel V., der gewöhnlich Venatorius genannt wird. Damit stimmt gut, daß in Freiburg i. B. ein Professor Johann Venatorius vorkommt, welcher in der Matrikel als „Joannes Venatorius Culsanus Dioec. Mogunt. Laicus“, dann als „Mag. Joh. Jaeger a Kültzen“ angeführt wird und vielleicht Sohn, Enkel, jedenfalls Verwandter desselben war. Vom Daniel V. besitzen wir außer einem consilium in der Frankfurter Consiliensammlung (1648, II. 257) unter dem Titel „Analysis methodica iuris ponfincii“ ein rein theoretisches Lehrbuch des canonischen Rechts in der Legalordnung, welches von Arnold Corvin von Belderen als „Venatorius illustratus“ zu Leiden 1656 verarbeitet herausgegeben wurde.

    • Literature

      Knoodt, Hist. univ. Mogunt. II, 59. — Schreiber. Gesch. II, 361. — Meine Gesch. III, 141.

  • Author

    v. Schulte.
  • Citation

    Schulte, von, "Venator, Daniel" in: Allgemeine Deutsche Biographie 39 (1895), S. 599 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100654223.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA